Scott Ellis Race & Replica Engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scott Ellis Race & Replica Engineering
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1989
Auflösung etwa 1993
Sitz Wimborne Minster, Dorset
Leitung Scott Ellis
Branche Automobilhersteller

Scott Ellis Race & Replica Engineering war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scott Ellis gründete 1989 das Unternehmen in Wimborne Minster in der Grafschaft Dorset. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Scott Ellis Racing. Etwa 1993 endete die Produktion.

Es gab eine Verbindung zu Scott Ellis Racing, die zusammen mit Chevron Cars Limited Fahrzeuge fertigten und als Chevron vermarkteten.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war die Nachbildung des Ford GT 40. Es ähnelte dem Modell von KVA Cars. Fahrgestell und Karosserie des Coupés bestanden aus Aluminium. Jedes Fahrzeug wurde individuell nach Kundenwunsch gefertigt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1426. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1426. (englisch)