Jackson’s Kustom Buggies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jackson’s Kustom Buggies
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1970
Auflösung 1972
Sitz Acton Green, London
Leitung John Jackson
Branche Automobilhersteller

Jackson’s Kustom Buggies war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Jackson gründete 1970 das Unternehmen im Londoner Stadtteil Acton Green und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Kustom Buggy. 1972 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa 30 Exemplare.[1] Außerdem verkaufte das Unternehmen Fahrzeuge von Essex Proto Conversions.

Der Export erfolgte nach Zypern.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell Buggy war ein VW-Buggy. Die Basis bildete das gekürzte Fahrgestell vom VW Käfer. 1970 kostete ein fertiges Fahrzeug ab 449 Pfund.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 140 (englisch).
  • James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 116–117 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 140 (englisch).
  2. a b c James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 116–117 (englisch).