Argyll Turbo Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Argyll Turbo Cars Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1976
Auflösung 1990er Jahre
Sitz Lochgilphead, Schottland
Leitung Bob Henderson
Branche Automobilhersteller
Argyll von 1978

Argyll Turbo Cars Limited war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rennfahrer Bob Henderson, der bereits in seinem Unternehmen Minnow Fish Carburettors Vergaser herstellte, gründete 1976 das Unternehmen in Lochgilphead in der schottischen Grafschaft Argyll. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Argyll. Etwa Mitte der 1990er Jahre endete die Produktion.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Die Basis bildete ein selbst entwickeltes Fahrgestell; laut einer Quelle ein Rohrrahmen[1]. Die Einzelradaufhängung kam vom Triumph 2500.[2] Der Motor war quer hinter den Sitzen in Mittelmotorbauweise montiert und trieb die Hinterachse an. Zur Wahl standen zunächst ein Vierzylindermotor von Saab und ein V8-Motor von Rover.[2] In beiden Fällen sorgte ein Turbolader für mehr Leistung. Die Höchstgeschwindigkeit war mit 209 km/h für die Ausführung mit Saab-Motor und mit 275 km/h für die Variante mit Rover-Motor angegeben.[2] Später war auch der PRV-Motor mit sechs Zylindern erhältlich.[2] Eine andere Quelle nennt zusätzlich einen Motor von Lancia mit 2000 cm³ Hubraum und einen V6-Motor von Rover mit 2600 cm³ Hubraum.[1] Das Fünfganggetriebe kam von ZF.[2] Die Coupé-Karosserie bot Platz für 2 + 2 Personen.[2]

Das Auktionshaus H&H Classics Limited bot am 10. Juni 2009 ein Fahrzeug auf einer Auktion an, verkaufte es allerdings nicht.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Argyll (II).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 68. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Argyll Turbo Cars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Argyll (II).
  2. a b c d e f g h George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 68. (englisch)
  3. Auktion (englisch, abgerufen am 10. Januar 2015)