Townend Engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Townend Engineering
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1958
Auflösung 1962
Sitz Vereinigtes Königreich
Leitung Geoff Townend, Peter Townend
Branche Automobilhersteller

Townend Engineering war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brüder Geoff und Peter Townend gründeten 1958 das Unternehmen und begannen mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Townend. 1962 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa 60 Exemplare.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 581.[1] Die Basis der Fahrzeuge stellte das Fahrgestell von Ford Eight und Ford Ten dar.[1] Darauf wurde eine offene zweisitzige Karosserie montiert.[1] Ein Vierzylindermotor trieb das Fahrzeug an.[1] Der Preis für einen Bausatz betrug inklusive Türen und Scheinwerfern 108 Pfund[1]. Ein Hardtop kostete 20 Pfund Aufpreis.[1]

U. a. The Halifax Panel Beating Company Limited aus Halifax bot die Bausätze an.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 256 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 256 (englisch).
  2. Chris Rees: British Specialist Cars. Postwar Low-volume Production Cars and Kit Cars. Windrow & Greene Automotive, London 1993, ISBN 1-872004-22-9, S. 174 (englisch).
  3. Angebot durch The Halifax Panel Beating Company Limited (englisch, abgerufen am 20. Dezember 2014)