Tiger Racing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiger Racing Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1989
Sitz Wisbech
Leitung Jim Dudley
Branche Automobilhersteller
Website www.tigerracing.com
Tiger
ERA 30

Tiger Racing Limited ist ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jim Dudley gründete 1989 das Unternehmen im Londoner Stadtteil Plumstead und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautet Tiger. Ab 1999 war der Unternehmenssitz in Thorney und aktuell in Wisbech. Seit 2003 wird auch der Markennamen ERA verwendet.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellt Kit Cars her.

Markenname Tiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Modelle ähneln dem Lotus Seven. Ein Rohrrahmen bildet die Basis. Anfangs trieb ein Vierzylindermotor vom VW Golf die Fahrzeuge an. Später war auch ein Einbaumotor vom Ford Sierra erhältlich, aber auch ein V8-Motor.

Außerdem entstanden Nachbildungen des Jaguar D-Type und des Ferrari 250 LM sowie eine moderne Interpretation des Lotus Elan.

Markenname ERA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Markenname ist eine Anspielung auf den ehemaligen britischen Renn- und Sportwagenhersteller English Racing Automobiles. Seit 2003 werden Einsitzer und seit 2005 Zweisitzer hergestellt. Der ERA 30 ist eine Nachbildung des Lotus 23.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiger Racing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.