Minijem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minijem von 1971
Minijem
Frontansicht

Minijem war eine britische Automarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Jem Developments Limited aus London begann 1966 mit der Produktion von Automobilen, auch in Form von Kit Cars. Die Idee zu dem Fahrzeug stammte von Dizzy Addicott-Dart. Ab 1968 firmierte das Unternehmen als Jem Cars und hatte seinen Sitz in Penn (Buckinghamshire). Ab 1971 fertigte High Performance Mouldings aus Cricklade und ab 1974 Malcolm Fell aus Barrow-in-Furness die Fahrzeuge.

1976 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa 350 Fahrzeuge.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde ein eigenes Fahrgestell und eine Karosserie entwickelt, die zusammen mit dem Motor vom Mini komplettiert wurde. Bei der Karosserie handelte es sich um ein Kombicoupé.

Fahrzeuge dieser Marke sind auf Kit Car-Treffen zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Minijem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.