Ottercraft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ottercraft Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1987
Auflösung 1991
Sitz Hayle, Cornwall
Leitung Bill Steadman
Mitarbeiter 30
Branche Automobilhersteller

Ottercraft Limited war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bill Steadman gründete 1987 das Unternehmen als Teil des Hauptunternehmens Traditional Car Panels in Hayle in der Grafschaft Cornwall.[2] Er begann mit der Produktion von Automobilen, später auch von Kit Cars. Der Markenname lautete Steadman. Zeitweise beschäftigte das Unternehmen 30 Mitarbeiter.[2] 1991 endete die Produktion, als das Unternehmen aufgelöst wurde.[3] Anderen Quellen geben das Produktionsende mit 1993[2][4] oder etwa 1989[1] an. Insgesamt entstanden etwa 18[2] oder genau 28[3] Exemplare.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell TS 100 war die hochwertige[1] Nachbildung des S.S. 100 aus den 1930er Jahren. Ein Leiterrahmen aus Stahl bildete die Basis.[1] Darauf wurde eine Karosserie aus Aluminium montiert. Später waren Kotflügel aus billigerem Fiberglas erhältlich. Ein Sechszylindermotor vom Jaguar XJ 6 trieb die Fahrzeuge an.[1] Zur Wahl standen Versionen mit 2800 cm³, 3800 cm³ und 4200 cm³ Hubraum.[3] Der Neupreis betrug zunächst 21.995 Pfund, der schnell auf 49.500 Pfund anstieg.[2]

Ab 1990 war das Fahrzeug auch als Bausatz zu Preisen ab 14.000 Pfund erhältlich. Bei diesen Modellen bestand die Karosserie komplett aus Fiberglas, und nur gegen Aufpreis aus Aluminium.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1506. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 240 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1506. (englisch)
  2. a b c d e f Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 240 (englisch).
  3. a b c Steadman Jaguar TS 100 Enthusiasts Club (englisch, abgerufen am 1. März 2015)
  4. Allcarindex (englisch, abgerufen am 1. März 2015)