Power on Wheels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Power on Wheels
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1969
Auflösung 1971
Sitz Send
Leitung A. Harrington, Roy King
Branche Automobilhersteller

Power on Wheels war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A. Harrington (je nach Quelle Adrian[1] oder Aidan[2]), der zuvor bei Connaught Cars tätig war, und Roy King gründeten 1969 das Unternehmen in Send und begannen mit der Produktion von Automobilen. Die Markennamen lauteten Harrington & King's sowie Manta. Im September 1971 endete die Produktion. Insgesamt entstanden mehr als 50 Exemplare.[1] C & D Automarine war an der Produktion beteiligt.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname Harrington & King's[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der Sports Buggy. Dieser VW-Buggy stand von 1969 bis 1970 im Angebot. Er ähnelte dem Buggy von GP. Hiervon Insgesamt entstanden 15 Exemplare.[1]

Markenname Manta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Manta

Einziges Modell war der Manta Ray. Dieser Buggy von 1969 basierte auf einem gekürzten Fahrgestell vom VW Käfer. Von der ersten Ausführung entstanden in acht Monaten 40 Exemplare.[1] Die zweite Ausführung erschien im August 1970 und verkaufte sich noch besser.[1] 1971 stellte Power on Wheels die Produktion ein, die JB Developments ab 1972 fortsetzte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 117 und 157 (englisch).
  • James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 134–135 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 117 und 157 (englisch).
  2. a b James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 134–135 (englisch).