Phil Haigh Auto’s

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phil Haigh Auto’s
Paul Haigh Autos
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1971
Auflösung 1972
Sitz Stockport, Greater Manchester
Leitung Paul Haigh
Branche Automobilhersteller

Phil Haigh Auto’s[1] (nach anderen Quellen Paul Haigh Autos)[2][3] war ein britischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Haigh gründete 1971 das Unternehmen in Stockport in der Grafschaft Greater Manchester. Er begann mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Anglebug. 1972 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa sieben Exemplare.[2] Paul Haigh gründete später Repro Rod Parts.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Strandwagen im Stile eines VW-Buggies. Die Basis bildete allerdings das Fahrgestell vom Ford Anglia. Sein Vierzylindermotor hatte 997 cm³ Hubraum.

Im Ford Anglia Owners’ Club sind noch vier Fahrzeuge mit den britischen Kennzeichen HTG 842 K, PWA 434 K, UNH 662 K und VUP 446 bekannt.[4] Darüber hinaus gibt es ein Foto vom Fahrzeug mit dem Kennzeichen VVV 768 S.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 25 (englisch).
  • Chris Rees: British Specialist Cars. Postwar Low-volume Production Cars and Kit Cars. Windrow & Greene Automotive, London 1993, ISBN 1-872004-22-9, S. 142 und 144 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anzeige (englisch, abgerufen am 8. Januar 2015)
  2. a b c Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 25 (englisch).
  3. Allcarindex (englisch, abgerufen am 6. Januar 2015)
  4. Ford Anglia Owners’ Club (englisch, abgerufen am 8. Januar 2015)