Deronda Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deronda Limited (2002–2009)
Deronda Cars Limited (seit 2009)
Rechtsform Limited
Gründung 2002
Sitz Oxford, Oxfordshire
Leitung Alistair Graham Courtney
Branche Automobilhersteller
Website http://deronda.co.uk
Deronda Type F
Seitenansicht

Deronda Cars Limited, zuvor Deronda Limited, ist ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrew Robert Round gründete am 14. März 2002 das Unternehmen Deronda Limited in Bolton in der Grafschaft East Riding of Yorkshire.[2] Er begann 2004 mit der Produktion von Automobilen und präsentierte im gleichen Jahr sein erstes Fahrzeug auf einer Messe. Der Markenname lautet Deronda. Am 27. Oktober 2009 wurde das Unternehmen aufgelöst.[2]

Am 27. November 2009 gründete sein Freund Alistair Graham Courtney, der auch Alternative Cars leitete, das neue Unternehmen Deronda Cars Limited in Oxford in Oxfordshire[3] und setzt seitdem die Produktion fort. Er bietet auch Kit Cars an.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell ist der Type F. Dies ist ein offener Zweisitzer, der überwiegend als Rennwagen gedacht ist, aber trotzdem eine Straßenzulassung erhalten kann. Der Vierzylindermotor stammt von Audi.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 72 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Deronda Cars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 72 (englisch).
  2. a b opencorporates.com zu Deronda Limited (englisch, abgerufen am 1. September 2015)
  3. opencorporates.com zu Deronda Cars Limited (englisch, abgerufen am 1. September 2015)