Benutzer:WikiNight

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hiermit verleihe ich Benutzer
WikiNight
die Auszeichnung
Gb1b.jpg
Held der Wikipedia
in Gold für
das Erstellen von Karten
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. C.Löser
Hiermit verleihe ich Benutzer
WikiNight
die Auszeichnung
Gb1b.jpg
Held der Wikipedia
in Gold für
für die großartige Hilfe beim Erstellen von Zeitleisten
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. Meisterkoch

Meine Interessen:

Politik und Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vollmitgliedschaft in europäischen Organisationen
Vollmitgliedschaft in afrikanischen Organisationen


Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Parteien, Koalitionen, Bundesrat, Bundesregierungen

z.B. Zusammensetzung im Bundesrat (Deutschland) - Verwendet auch auf der Seite Land (Deutschland)

BR Q3/06
BR Q2/07
BR Q2/08
BR Q3/08
BR Q1/09
BR Q3/09
BR Q4/09 I.
BR Q4/09 II.
BR Juli 2010
BR Nov 2010

Vorlage:Zeitleiste der Deutschen Bundesministerien und Bundesregierungen


  • Länder, Wappen/Flaggen,
  • Regionen,
  • Föderalismusreform, Neugliederung
1945 1946 1949 1952 1957 1990 Neugliederung Deutschlands (Fusionslösung) Neugliederung Deutschlands (Fusionslösung mit zusätzlichen Grenzkorrekturen)
1945 1946 1949 1952 1957 1990 20xx ???

Parteien in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlage:Zeitleiste politischer Parteien im Deutschen Bundestag

Politische Orientierung in einigen Kontinenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reisepassfarbenzeitleiste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitleiste der Reisepass-Farben in Ländern Mitteleuropas
Land 80er 90er 2000er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
DeutschlandDeutschland Deutschland [1] European stars.svg <<< [2] European stars.svg <<< European stars.svg EPassport logo gold.svg
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik [3]
SchweizSchweiz Schweiz [4] <<< [4] EPassport logo gold.svg [4]
LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein [5] [5] <<< [5] EPassport logo gold.svg [6]
OsterreichÖsterreich Österreich welcher Grünton?? Wielange schon? European stars.svg <<< [7] European stars.svg EPassport logo gold.svg [8]
NiederlandeNiederlande Niederlande European stars.svg <<< [9] European stars.svg EPassport logo gold.svg [9]
BelgienBelgien Belgien European stars.svg [10] European stars.svg <<< [10] European stars.svg EPassport logo gold.svg [10]
LuxemburgLuxemburg Luxemburg European stars.svg EPassport logo gold.svg
PolenPolen Polen seit wann? [11] [12] <<< [12] European stars.svg EPassport logo gold.svg [12]
TschechienTschechien Tschechien [13] [14] <<< [14] European stars.svg <<< [14] European stars.svg EPassport logo gold.svg [14]
SlowakeiSlowakei Slowakei [15] European stars.svg <<< [15] European stars.svg EPassport logo gold.svg
UngarnUngarn Ungarn braun. Quelle? von wann bis wann? [16] <<< [16] European stars.svg EPassport logo gold.svg[16]
Legende:  European stars.svg : EU-Pass,  <<< : Maschinenlesbarer Pass,  EPassport logo gold.svg : Maschinenlesbarer Pass mit biometrischen Daten
  1. Wikipedia: Reisepass der BRD
  2. Wikipedia: Deutscher Europapass
  3. Reisepass der DDR
  4. a b c Schweizer Pass
  5. a b c Reisepass aus Liechtenstein
  6. aktueller Reisepass aus Liechtenstein
  7. Prado: Reisepass Österreich
  8. Wikipedia: Österreichischer Reisepass
  9. a b Prado: EU-Reisepass Niederlande
  10. a b c Prado: EU-Reisepass Belgien
  11. Reisepass Polen vor 1992
  12. a b c Prado: EU-Reisepass Polen
  13. Wikipedia: CSSR-Reisepass
  14. a b c d Wikipedia: Geschichte der Reispässe aus Tschechien (engl.)
  15. a b Prado: Reisepass Slovakei
  16. a b c Prado: Reisepass Ungarn


todo andere große Länder: USA: dunkelblau, Kanada: dunktelblau SU / Russland China ... Und die "common design" sachen übernehmen.


Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Wappen und Flaggen mit Heroldsbild Gemeines Kreuz (oder Balkenkreuz) sowie Wappen und Flaggen mit Griechischem Kreuz (oder gekürztem Kreuz) als Gemeine Figur im Wappenschild, in dem sonst keine weitere Figuren sind.

Kreuzform Typ Trägertyp Schild/Flagge Träger Blasonierung / Besonderheiten Tingierung des Kreuzes Grund Land (heute) Herkunft
Gemeines Kreuz Wappen Ritterorden Insignia Germany Order Teutonic.svg Deutscher Orden (Hoheitszeichen 1190–1806) in Silber ein schwarzes Kreuz, die Enden auch gerne tatzenförmig verbreitert, sogar mit einer dünnen Linie kann es bordiert sein schwarz silber Deutschland Die Bedeutung des Kreuzes geht auf das Kreuz Christi zurück und sollte zeigen, dass der Orden von christlicher Prägung ist.
Gemeines Kreuz Wappen Bistum COA Kurkoeln.svg ehem. Kurköln bis 1803, heute Erzbistum Köln In Silber ein (häufig geständertes) schwarzes Balkenkreuz schwarz silber Deutschland ??
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Fulda-abt2.PNG ehem. Kloster Fulda, ehem. Großherzogtum Fulda (1802-1810), Bistum Fulda In Silber ein teilweise facettiert dargestelltes, schwarzes Kreuz schwarz silber Deutschland ?
Gemeines Kreuz Wappen Gemeinde Blason ville fr Ventenac-Cabardès (Aude).svg Ventenac-Cabardès, Gemeinde im Dép. Aude Schwarzes Kreuz auf silbernem Grund schwarz silber Frankreich
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Trier Arms.svg ehem.Kurtrier bis 1803,
seit 1821 Bistum Trier
Rotes Kreuz auf weißem Grund rot silber Deutschland Georgskreuz der Kreuzzüge
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Wappen Bistum Konstanz.svg ehem. Bistum Konstanz (585 bis 1821) Rotes Kreuz auf weißem Grund rot silber Deutschland ?? Ist das Kreuz geschliffen oder geständert ? Siehe Kreuz (Heraldik)
Gemeines Kreuz Wappen Stadt Wappen Freiburg im Breisgau.svg Freiburg im Breisgau Rotes Kreuz auf weißem Grund rot silber Deutschland Georgskreuz der Kreuzzüge
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Wappen Fürstbistum Paderborn.svg ehem. Fürstbistum oder Hochstift Paderborn bis 1789 Rotes Kreuz auf silbernem Grund rot silber Deutschland ?
Gemeines Kreuz Wappen Stadt CoA civ ITA milano.png Mailand Rotes Kreuz auf weißem Grund rot silber Italien von Genua übernommen
Gemeines Kreuz Wappen Stadt Armoiries Gênes.svg Genua In Silber ein rotes durchgehendes gemeines Kreuz rot silber Italien Georgskreuz der Kreuzzüge
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Merseburg-Bistum.PNG Bistum Merseburg In Gold ein schwarzes Kreuz schwarz gold Deutschland ?
Gemeines Kreuz Wappen Familie Coat of Arms of John de Vesci.svg de Vesci In Gold ein schwarzes Kreuz schwarz gold urspr. aus Frankreich ?
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Freiburg-erzbischof.PNG Erzbistum Freiburg In Gold ein rotes Kreuz rot gold Italien ?
Gemeines Kreuz Wappen Gemeinde Castagnac In Gold ein rotes Kreuz rot gold Frankreich ?
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Verdun-bistum.PNG ehem. Bistum Verdun Silbernes Kreuz auf schwarzem Grund silber schwarz Frankreich Anmerkung: das 1822 wiedergegündete Bistum hat heute ein anderes Wappen
Gemeines Kreuz Wappen Stadt Wien Wappen.svg Wien In einem roten Schild ein weißes Kreuz silber rot Österreich Das Kreuz ist vermutlich ein Hinweis auf die Kreuzzüge, an denen auch einige Wiener teilnahmen.
Gemeines Kreuz Wappen Familie Blason duche fr Savoie.svg Haus Savoyen In roten Schild ein silberes Kreuz silber rot Frankreich ?
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Coat of Arms of the Bishopric of Utrecht.svg ehem. Hochstift Utrecht bis 1579 In roten Schild ein silberes Kreuz silber rot Niederlande ?
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Havelberg-Bistum.PNG ehem Hochstift Speyer bis 1803, heute Bistum Speyer Silbernes Kreuz auf blauem Grund silber blau Deutschland ?
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Havelberg-Bistum.PNG ehem. Bistum Havelberg bis 1598 Silbernes Kreuz auf blauem Grund silber blau Deutschland ?
Gemeines Kreuz Wappen Bistum Paderborn-bistum.PNG ehem. Fürstbistum oder Hochstift Paderborn 1789 bis 1803 Goldenes Kreuz auf rotem Grund gold rot Deutschland Farbänderung des silber-roten-Wappens durch Fürstbischof Franz Egon (rot-gold sind die Farben seiner Familie von Fürstenberg)
Gemeines Kreuz Wappen Gemeinde Blason ville fr Floure (Aude).svg Floure, Gemeinde im Dép. Aude Goldenes Kreuz auf blauem Grund gold blau Frankreich
Griechisches Kreuz Wappen Gemeinde Blason ville fr Peyrefitte-du-Razès (Aude).svg Peyrefitte-du-Razès, Gemeinde im Dép. Aude Rotes griechisches Kreuz auf silbernem Grund rot weiß Frankreich ?
Griechisches Kreuz Wappen Gemeinde Blason Gaudiès (Ariège).svg Gaudiès, Gemeinde im Dép. Ariège Grünes griechisches Kreuz auf silbernem Grund grün weiß Frankreich ?
Griechisches Kreuz Wappen Gemeinde Blason ville fr Lordat (Ariège).svg Lordat, Gemeinde im Dép. Ariège Rotes griechisches Kreuz auf goldenem Grund rot gold Frankreich ?
Griechisches Kreuz Wappen Land Coat of arms of Switzerland.svg Schweiz Freistehendes weisses griechisches Kreuz auf rotem Grund weiß rot Schweiz Unklar, siehe Fahne und Wappen der Schweiz
Griechisches Kreuz Wappen Land Coat of arms of Greece (1924–1935).svg Griechenland (1924-1935) Weißes Kreuz auf blauem Grund weiß blau Griechenland vermutlich von Freiheitskämpfern 1821, siehe Wappen Griechenlands
Lateinisches Kreuz Wappen Land Blason ville fr Lapradelle-Puilaurens (Aude).svg Lapradelle-Puilaurens, Gemeinde im Dép. Aude Silbernes Kreuz auf blauem Grund silber blau Frankreich
Lateinisches Kreuz Wappen Gemeinde Wappen Polling WH.png Polling (bei Weilheim) In Rot ein schwebendes goldenes Kreuz. gold rot Deutschland
Lateinisches Kreuz Wappen Gemeinde Blason ville fr Niort-de-Sault (Aude).svg Niort-de-Sault, Gemeinde im Dép. Aude In Rot ein schwebendes goldenes Kreuz. gold rot Frankreich
Griechisches Kreuz Wappen Gemeinde Nehvorosa герб.svg Нехвороща (Nehvorosa, Gemeinde in der Ukraine) In Blau ein goldenes griechisches Kreuz gold blau Ukraine ?
Lateinisches Kreuz Wappen Gemeinde Blason ville uk Saint-Ouen (Jersey).svg Saint Ouen (Gemeinde auf Jersey) In Blau ein goldenes lateinisches Kreuz gold blau Vereinigtes Königreich ?
Gemeines Kreuz Flagge Land Flag of England.svg England Rotes Kreuz in weißem Feld rot weiß Vereinigtes Königreich Georgskreuz und Republik Genua, siehe Flagge Englands
Gemeines Kreuz Flagge Land Flag of Genoa.svg ehem. Republik Genua Rotes Kreuz in weißem Feld rot weiß Italien Georgskreuz der Kreuzzüge, siehe Flagge Genuas
Gemeines Kreuz Flagge Land Greek Revolution flag.svg Griechenland (1821) Blaues Kreuz auf weißem Grund blau weiß Griechenland vermutlich von Freiheitskämpfern 1821, siehe Flagge Griechenlands
Gemeines Kreuz Flagge Land Flag of Greece (1822-1978).svg Griechenland (1822-1978) Weißes Kreuz auf blauem Grund weiß blau Griechenland vermutlich von Freiheitskämpfern 1821, siehe Flagge Griechenlands
Griechisches Kreuz Flagge Land Flag of Switzerland.svg Schweiz Freistehendes weisses griechisches Kreuz auf rotem Grund weiß rot Schweiz Unklar, siehe Fahne und Wappen der Schweiz
Griechisches Kreuz Flagge Organisation Flag of the Red Cross.svg Schutzzeichen Rotes Kreuz auf weißem Grund rot weiß - Umkehrung der Schweizer Flagge, eine Festlegung, die zu Ehren des Rotkreuz-Gründers Henry Dunant und seines Heimatlandes angenommen wurde

noch...

Siehe auch Skandinavische Flaggen

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Formel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reifen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitleiste der Formel-1-Reifenhersteller von 1950 bis heute
1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4
P Pirelli
E Englebert
F Firestone
D Dunlop
C Continental
A Avon
G Goodyear
B Bridgestone
M Michelin
  •  Weltmeister (Fahrerwertung), 1952, 1954 und 1981 nutzte der Weltmeister Reifen mehrerer Reifenhersteller in einer Saison
  • Zeitleiste Formel 1 Konstrukteure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Zeitleiste der Formel-1-Konstukteure mit Weltmeistertitel von 1950 bis heute
    1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5
    Alfa Romeo
    Ferrari
    Mercedes-Benz *)
    Maserati *)
    Vanwall
    Cooper
    B.R.M.
    Lotus
    Brabham
    Matra
    Tyrrell[T], BAR[BAR], Honda[H], Brawn[B], Mercedes[M] [T] [BAR] [H] [B] [M]
    McLaren
    Williams
    Toleman[T], Benetton[B], Renault[R], Lotus[L] [T] [B] [R] [L]
    Stewart[S], Jaguar[J], Red Bull[R] [S] [J] [R]
  •  Konstrukteursweltmeister (erst ab 1958 ermittelt)
  •  Ggf. vom Konstrukteursweltmeister abweichender Konstrukteur des Fahrerweltmeisters (ab 1958), bzw.. Fahrerweltmeister aus Zeit ohne Konstrukteursweltmeister (1950−1957)
  •  Teilnahme in anderen Jahren von diesen Konstrukteuren
  • Es werden die üblichen Kurzbezeichnungen der Konstrukteure verwendet, also nicht z.B. Namensänderungen und -zusätze. In einer Zeile werden verschiedene Konstukteure dargestellt, wenn er übernommen wurde, z.B. Honda --> Brown Mercedes
    *) Fahrer-Weltmeister Juan Manuel Fangio wechselte während der Saison nach 3 Rennen von Maserati zu Mercedes-Benz

    Zeitleiste Formel 1 Teams (alternative ohne Motoren, dafür mit Weltmeister)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Zeitleiste ausgewählter Formel-1-Teams von 1950 bis heute
    1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
    Alle Teams mit Weltmeistertitel: 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5
    Alfa Romeo
    Ferrari
    Mercedes-Benz *)
    Maserati *)
    Vanwall
    Cooper
    B.R.M.
    Lotus
    Brabham
    Tyrrell[T], BAR[BAR], Honda[H], Brawn[B], Mercedes[M] [T] [BAR] [H] [B] [M]
    McLaren
    Williams
    Toleman[T], Benetton[B], Renault[R], Lotus[L] [T] [B] [R] [L]
    Stewart[S], Jaguar[J], Red Bull[R] [S] [J] [R]
    Alle übrigen Teams aus der aktuellen Saison:
    Minardi[M], Toro Rosso[T] [M] [T]
    Jordan[J], MF1[M], Spyker[S], Force India[F], [J] [M] [S] [F]
    Sauber[S], BMW Sauber[B] [S] [B] [S]
    Lotus[L], Caterham[C] [L] [C]
    Virgin[V], Marussia[M] [V] [M]
  •  Weltmeister (Fahrerwertung) aus diesem Team
  •  Ggf. vom Fahrer-Weltmeister abweichendes Team mit den meisten WM-Punkten
  •  Teilnahme in anderen Jahren von diesen Teams
  • In einer Zeile werden verschiedene Team dargestellt, wenn der Rennstall sich umbenannt hat oder übernommen wurde, z.B. Brown GP --> Mercedes GP.
    *) Fahrer-Weltmeister Juan Manuel Fangio wechselte während der Saison nach 3 Rennen das Team von Maserati zu Mercedes-Benz

    Zeitleiste - Formel 1 Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Zeitleiste der Formel-1-Teams von 1980 bis heute
    1980er 1990er 2000er 2010er Aktuelles Team
    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3
    Ferrari
    (Ferrari)
    Ferrari
    McLaren
    (Ford)
    McLaren
    (Porsche)
    McLaren
    (Honda)
    McLaren
    (Ford)
    McLaren
    (Peugeot)
    McLaren
    (Mercedes)
    McLaren
    Williams
    (Ford)
    Williams
    (Honda)
    Williams
    (Judd)
    Williams
    (Renault)
    Williams
    (BMW)
    Williams
    (Ford)
    Williams
    (Toyota)
    Williams
    (Ford)
    Williams
    (Renault)
    Williams
    Sauber
    (Mercedes)
    Sauber
    (Ford)
    Sauber
    (Ferrari)
    BMW Sauber
    (BMW)
    Sauber
    (Ferrari)
    Sauber
    Renault
    (Renault)
    Renault
    (Renault)
    Toleman
    (Hart)
    Benetton
    (BMW)
    Benetton
    (Ford)
    Benetton
    (Renault)
    Renault
    (Renault)
    Lotus Renault
    (Renault)
    Lotus
    (Renault)
    Lotus
    Tyrrell
    (Ford)
    Tyrrell
    (Renault)
    Tyrrell
    (Ford)
    Tyrrell
    (Honda)
    Tyrrell
    (Ilmor)
    Tyrrell
    (Yamaha)
    Tyrrell
    (Ford)
    BAR
    (Renault)
    BAR
    (Honda)
    Honda
    (Honda)
    Brawn GP
    (Mercedes)
    Mercedes
    (Mercedes)
    Mercedes
    Arrows
    (Ford)
    Arrows
    (BMW)
    Arrows
    (Ford)
    Footwork
    (Porsche)
    Footwork
    (Honda)
    Footwork
    (Ford)
    Footwork
    (Hart)
    Arrows
    (Renault)
    Arrows
    (Peugeot)
    Arrows
    (Ford)
    Super Aguri
    (Honda)
    Jordan
    (Ford)
    Jordan
    (Yamaha)
    Jordan
    (Hart)
    Jordan
    (Peugeot)
    Jordan
    (Honda)
    Jordan
    (Ford)
    Jordan
    (Toyota)
    MF1
    (Toyota)
    Spyker
    (Ferrari)
    Force India
    (Ferrari)
    Force India
    (Mercedes)
    Force India
    Pacific
    (Mercedes)
    Pacific
    (Ford)
    Lotus
    (Ford)
    Lotus
    (Renault)
    Lotus
    (Honda)
    Lotus
    (Judd)
    Lotus
    (Lamb.)
    Lotus
    (Judd)
    Lotus
    (Ford)
    Lotus
    (Honda)
    Osella
    (Ford)
    Osella
    (Alfa Romeo)
    Osella
    (Ford)
    Fondmetal
    (Ford)
    Forti
    (Ford)
    Brabham
    (Ford)
    Brabham
    (BMW)
    Brabham
    (Judd)
    Brabham
    (Yamaha)
    Brabham
    (Judd)
    Stewart GP
    (Ford)
    Jaguar
    (Ford)
    Red Bull
    (Ford)
    Red Bull
    (Ferrari)
    Red Bull
    (Renault)
    Red Bull
    Minardi
    (Motori Moderni)
    Minardi
    (Ford)
    Minardi
    (Ferrari)
    Minardi
    (Lamb.)
    Minardi
    (Ford)
    Minardi
    (Hart)
    Minardi
    (Ford)
    Minardi
    (Peugeot)
    Minardi
    (Ford)
    Toro Rosso
    (Ford)
    Toro Rosso
    (Ferrari)
    Toro Rosso
    Ligier
    (Ford)
    Talbot-Ligier
    (Matra)
    Ligier
    (Ford)
    Ligier
    (Renault)
    Ligier
    (Judd)
    Ligier
    (Ford)
    Ligier
    (Lamb.)
    Ligier
    (Renault)
    Ligier
    (Honda)
    Prost
    (Honda)
    Prost
    (Peugeot)
    Prost
    (Ferrari)
    Toyota
    (Toyota)
    Lotus
    (Ford)
    Lotus
    (Renault)
    Caterham
    (Renault)
    Caterham
    Hispania
    (Ford)
    Virgin
    (Ford)
    Marussia
    (Ford)
    Marussia
    Anm.: In Klammern sind die eigentlichen Motorenhersteller oder Muttergesellschaften erwähnt, auch wenn es Weiterentwicklungen oder geleaste oder rebadge Motoren sind.

    Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bundesligameister, Pokalsieger und Internationaler Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mit Double aus Meister und Pokal (hellgrün) oder Tripplekennzeichnung aus Meister und Pokal und einem europäischen Titel (türkis) oder Double aus nationalem und europäischem Titel (blau)
    ("E": anderer europäscher Verein gewann diesen Titel)

    Saison 48/49 1950er ab 49/50 1960er ab 59/60 1970er ab 69/70 1980er ab 79/80 1990er ab 89/90 2000er ab 1999/2000 2010er ab 2009/2010
    Deutscher Fußballmeister (DDR??!) Meisterschaftsendspiele Bundesliga (ab Saison 1963/64) xx
    VfR Mannheim
    VfB Stuttgart
    1. FC Kaiserslautern
    VfB Stuttgart
    1. FC Kaiserslautern
    Hannover 96
    Rot-Weiß Essen
    Borussia Dortmund
    Borussia Dortmund
    Eintracht Frankfurt
    Hamburger SV
    1. FC Nürnberg
    1. FC Köln
    Borussia Dortmund
    1. FC Köln
    Werder Bremen
    TSV 1860 München
    Eintracht Braunschweig
    1. FC Nürnberg
    FC Bayern München
    Borussia Mönchengladbach
    Borussia Mönchengladbach
    Borussia Mönchengladbach
    Borussia Mönchengladbach
    Borussia Mönchengladbach
    Hamburger SV
    Hamburger SV
    Hamburger SV
    VfB Stuttgart
    Werder Bremen
    1. FC Kaiserslautern
    VfB Stuttgart
    Werder Bremen
    Borussia Dortmund
    Borussia Dortmund
    1. FC Kaiserslautern
    Borussia Dortmund
    FC Bayern München
    Werder Bremen
    FC Bayern München
    FC Bayern München
    VfB Stuttgart
    FC Bayern München
    VfL Wolfsburg
    FC Bayern München
    Borussia Dortmund
    Borussia Dortmund
    FC Bayern München
    FC Bayern München
    FC Bayern München
    2016
    DFB-Pokalsieger -
    Rot-Weiß Essen
    VfB Stuttgart
    VfB Stuttgart
    Schwarz-Weiß Essen
    Borussia Mönchengladbach
    Werder Bremen
    1. FC Nürnberg
    Hamburger SV
    TSV 1860 München
    Borussia Dortmund
    FC Bayern München
    FC Bayern München
    1. FC Köln
    FC Bayern München
    FC Schalke 04
    Borussia Mönchengladbach
    UEFA Champions League Sieger - Europapokal der Landesmeister UEFA Champions League xx
    E E E E E E E E E E E E E E E E E E E BY BY BY
    Europapokal der Pokalsieger - E E E E E
    Borussia Dortmund
    FC Bayern München
    E E E E E E
    1. FC Magdeburg
    E E
    Hamburger SV
    E E E E E E E E E E E E E E
    Werder Bremen
    E E E E E E E - xx
    UEFA Euroleague Sieger


    VfL Wolfsburg Borussia Mönchengladbach Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg FC Schalke 04 Borussia Dortmund TSG 1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt Werder Bremen 1. FSV Mainz 05 1. FC Köln Hannover 96 VfB Stuttgart Hertha BSC Hamburger SV FC Ingolstadt 04 SV Darmstadt 98

    Bundesligavereine pro Bundesland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Saison 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
    Bundesland 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
    Schleswig-Holstein
    Hamburg 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 1 1 1 1 2 2 1 1 1 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 2 1 1 1
    Niedersachsen 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 1 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 3
    Bremen 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Mecklenburg-Vorpommern 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Brandenburg 1 1 1 1 1 1
    Berlin 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Sachsen-Anhalt
    Thüringen
    Sachsen 1 1 2 1
    Nordrhein-Westfalen 5 4 5 7 6 6 8 8 9 8 9 8 8 8 7 8 9 10 8 8 8 9 8 8 7 6 7 8 9 8 7 8 7 9 8 6 5 5 5 6 6 6 7 7 6 7 6 5 5 5 4
    Hessen 1 1 1 1 1 2 1 2 1 2 2 2 2 1 1 2 1 1 2 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Rheinland-Pfalz 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 1 1 2 2 1 1
    Saarland 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Baden-Württemberg 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 3 2 2 3 4 3 2 3 2 3 3 3 3 2 2 3 2 2 1 2 2 1 1 2 3 3 3 3 3 3
    Bayern 2 2 3 3 3 3 2 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 3 2 2 2 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2 1 2 2 3 4 3
    Summe Mannschaften 16 16 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 20 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18

    Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Zeitleiste der Teilnehmerländer am Eurovision Song Contest[Quelltext bearbeiten]

    Teilnehmer Summen 1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
    6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8
    SchweizSchweiz Schweiz 00x 46x 2x 10x 4x
    NiederlandeNiederlande Niederlande 02x 45x 4x 9x 2x
    FrankreichFrankreich Frankreich 02x 55x 5x 0x 0x
    LuxemburgLuxemburg Luxemburg 25x 32x 5x 0x 0x
    DanemarkDänemark Dänemark 12x 39x 3x 5x 3x
    ItalienItalien Italien 19x 41x 2x 0x 0x
    OsterreichÖsterreich Österreich 10x 45x 2x 4x 2x
    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 02x 55x 5x 0x 0x
    SpanienSpanien Spanien 05x 55x 2x 0x 0x
    IrlandIrland Irland 10x 37x 7x 7x 1x
    MonacoMonaco Monaco 37x 21x 1x 3x 0x
    SchwedenSchweden Schweden 05x 50x 6x 1x 0x
    IsraelIsrael Israel 20x 31x 4x 7x 1x
    DeutschlandDeutschland Deutschland 00x 59x 2x 1x 0x
    NorwegenNorwegen Norwegen 05x 50x 3x 3x 1x
    BelgienBelgien Belgien 00x 50x 1x 8x 3x
    Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 27x 23x 1x 0x 11x
    EstlandEstland Estland 37x 13x 1x 10x 1x
    LettlandLettland Lettland 44x 09x 1x 8x 0x
    TurkeiTürkei Türkei 27x 32x 1x 1x 1x
    UkraineUkraine Ukraine 47x 13x 2x 0x 0x
    GriechenlandGriechenland Griechenland 23x 36x 1x 1x 1x
    FinnlandFinnland Finnland 06x 43x 1x 6x 6x
    SerbienSerbien Serbien 52x 5x 1x 3x 0x
    RusslandRussland Russland 40x 19x 1x 1x 1x
    AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 52x 09x 1x 0x 0x
    PortugalPortugal Portugal 12x 40x 1x 8x 1x
    MaltaMalta Malta 34x 24x 0x 4x 0x
    MarokkoMarokko Marokko 61x 01x 0x 0x 0x
    Zypern RepublikZypern Zypern 27x 29x 0x 6x 1x
    IslandIsland Island 30x 24x 0x 6x 2x
    SlowenienSlowenien Slowenien 37x 13x 0x 10x 2x
    Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 41x 18x 0x 1x 2x
    KroatienKroatien Kroatien 39x 18x 0x 5x 0x
    SlowakeiSlowakei Slowakei 51x 03x 0x 5x 3x
    UngarnUngarn Ungarn 44x 13x 0x 4x 1x
    RumänienRumänien Rumänien 38x 19x 0x 2x 3x
    LitauenLitauen Litauen 41x 12x 0x 6x 3x
    PolenPolen Polen 40x 14x 0x 6x 2x
    MazedonienMazedonien Mazedonien 41x 08x 0x 10x 3x
    AlbanienAlbanien Albanien 48x 07x 0x 7x 0x
    Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 60x 2x 0x 0x 0x
    AndorraAndorra Andorra 56x 00x 0x 6x 0x
    WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 48x 05x 0x 9x 0x
    Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau 49x 09x 0x 4x 0x
    BulgarienBulgarien Bulgarien 51x 03x 0x 8x 0x
    ArmenienArmenien Armenien 51x 10x 0x 2x 0x
    GeorgienGeorgien Georgien 52x 07x 0x 3x 0x
    MontenegroMontenegro Montenegro 53x 02x 0x 7x 0x
    TschechienTschechien Tschechien 56x 01x 0x 5x 0x
    San MarinoSan Marino San Marino 54x 01x 0x 7x 0x
    AustralienAustralien Australien 59x 03x 0x 0x 0x
    Teilnehmer Summen 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8
    1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
  •  am Finale teilgenommen, aber nicht gewonnen
  •  teilgenommen und gewonnen
  •  teilgenommen, aber nicht im Finale, weil: in osteuropäischer Vorentscheidung ausgeschieden (1993), in Qualifikationsrunde ausgeschieden (1996), im Semifinale ausgeschieden (ab 2004)
  •  nicht teilgenommen, weil: von der EBU gesperrt (1993-2003), wegen Vorjahresplatzierung nicht qualifiziert (1994 und 1995), wegen durchschnittlicher Platzierungen der letzten vier oder fünf Jahre nicht qualifiziert (1997–2003)
  •  nicht teilgenommen
  • Sortierreihenfolge: Erster Sieg beim ESC, erste Teilnahme, Platzierung in Qualifikation, alphabetisch.

    Vorlage:Zeitleiste Popstars-Bands

    ARD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Eigentlich nur wegen der Karte der Sendegebiete mit den LRA habe ich mich dann auch mal um vernünftige Logos gekümmert :-)

    Sendegebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    ARD Karte.svg

    Tabelle mit Logos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rundfunkanstalt
    Kürzel
    Logo
    Sitz
    Einnahmen 2009 (Mio. EUR) Gebühren-
    einnahmen 2009 (Mio. EUR)
    Planstellen
    Gründung
    Sendegebiet
    Einwohner im
    Sendegebiet (Mio.)
    Bayerischer Rundfunk BR BR-Logo München 1000 0879 2.893 1949 Bayern 12,9
    Hessischer Rundfunk hr HR-Logo Frankfurt am Main 0481 0407 1.900 1948 Hessen 06,2
    Mitteldeutscher Rundfunk MDR MDR-Logo Leipzig 0636 0556 2.023 1991 Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen 08,5
    Norddeutscher Rundfunk NDR NDR-Logo Hamburg 1083 0956 3.447 1956 Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein (alle seit 1956), Mecklenburg-Vorpommern (seit 1992) 14,2
    Radio Bremen Radio-Bremen-Logo Bremen 0097 (2008) 0041 (2008) 0300 1945 Bremen 00,7
    Rundfunk Berlin-Brandenburg rbb RBB-Logo Berlin, Potsdam 0395 (2008) 0344 (2008) 1.650 2003 Berlin, Brandenburg 06,0
    Saarländischer Rundfunk SR SR-Logo Saarbrücken 0116 (2008) 0064 (2008) 0635 1957 Saarland 01,0
    Südwestrundfunk SWR SWR-Logo Stuttgart 1190 (2008) 0959 (2008) 3.648 1998 Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz 15,0
    Westdeutscher Rundfunk Köln WDR WDR-Logo Köln 1350 1140 4.210 1956 Nordrhein-Westfalen 17,9
    Deutsche Welle DW DW-Logo Bonn Finanzierung aus Steuermitteln 1.444 1953 Ausland 0


    Zeitleiste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Vorlage:Zeitleiste LRA und ÖRR in Deutschland

    Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


    S-Bahn und U-Bahn/Metro Logos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bahnstrecken in der Region Köln/Bonn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Koelner Schienennetz.svg
    Stadtbahn: 1: Stadtbahn Köln, 2: geplante Nord-Süd-Stadtbahn, 3: Rheinuferbahn, 4: Vorgebirgsbahn, 5: Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn
    S-Bahn: 11: S-Bahn Köln auf den Strecken: 12: Sülztalbahn, 13: Bahnstrecke Köln–Duisburg, 14: Linksniederrheinische Strecke, 15: Chorweiler Schleife, 16: Siegstrecke, 17: Neubaustrecke S-Bahn Düren-Köln, 18: Flughafenschleife Köln
    Regional- und Fernverkehr: 21: Schnellfahrstrecke Köln–Aachen, 22: Bahnstrecke Köln–Mönchengladbach, 14: Linksniederrheinische Strecke, 13: Bahnstrecke Köln–Duisburg, 23: Bahnstrecke Gruiten–Köln-Mülheim, 24: Aggertalbahn, 18: Flughafenschleife Köln, 16: Rechte Rheinstrecke‎ und Siegstrecke, 25: Linke Rheinstrecke‎, 26: Eifelstrecke
    Vorwiegend Güterverkehr: 31: Bahnstrecke Troisdorf–Mülheim-Speldorf, 32: Kölner Südbrücke, 33: Querbahn, 34: Schwarze Bahn, 5: Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn
    Seilbahn: 41: Rheinseilbahn
    weiter außerhalb: Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main‎, Wiehltalbahn, Wissertalbahn, Ahrtalbahn, Erfttalbahn, Voreifelbahn, Kleinbahn Siegburg–Zündorf, Siebengebirgsbahn‎, Drachenfelsbahn, Erftbahn, Nord-Süd-Bahn (Garzweiler), Hambachbahn, Bahnstrecke Wuppertal–Opladen/Solingen, Volmetalbahn
    ehemalige Bahnen: Mödrath-Liblar-Brühler Eisenbahn, Bergheimer Kreisbahn, Euskirchener Kreisbahnen, Petersbergbahn, Bröltalbahn, Leppetalbahn, Wippertalbahn

    ‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎

    Siehe auch: Karte der Kursbuchstrecken Köln 1944

    Diskussion: hier, Artikel in Progress: Benutzer:Qualle/work in progress/Bahnnetz in Köln

    Autos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Kennzeichenzeitleisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Hochdachkombi / Lieferwagen / Kleintransporter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Markengesicht (not done)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Benutzer:WikiNight/Markengesicht

    Bebilderte Zeitleisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    JV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Vorlage:Zeitleiste_Tofaş, Vorlage:Zeitleiste_Matra, SEVEL

    Werke einer Marke (mit Modellen anderer Marken)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Vorlage:Zeitleiste Magyar-Suzuki, Vorlage:Zeitleiste Fiat-Auto-Poland, Vorlage:Zeitleiste FSO, Vorlage:Zeitleiste SAIPL Vorlage:Zeitleiste VW Bratislava

    DPCA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Bebilderte Zeitleiste der Fahrzeuge von Dongfeng Peugeot-Citroën Automobile (DPCA)
    Marken Klasse Karosserie 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
    Citroën Kleinwagen Schrägheck C2 Chine.jpg
    Citroën C2 seit 2006
    Peugeot Peugeot 206 1.jpg
    Peugeot 206 2006 bis 2011
    Citroën Kompaktklasse Schrägheck Dongfeng Citroën Fukang ZX.jpg
    Citroën Fukang (SKD) 1992 bis 2008
    Citroën C Elysée.jpg
    Citroën C-Elysée 2008 bis 2013
    Stufenheck Citroën Fukang sedan 01 China 2012-04-14.JPG
    Citroën Fukang 1998 bis 2002
    Citroën Elysée 01 China 2012-04-14.JPG
    Citroën Elysée 2002 bis 2007
    Citroën C Elysée.jpg
    Citroën C-Elysée 2008 bis 2013
    Citroen C-Elysee 1.6i 2013.jpg
    Citroën C-Elysée II seit 2013
    Peugeot Peugeot 301 noire cropped.jpg
    Peugeot 301 seit 2013
    Citroën Van Citroen Xsara Picasso front 20080705.jpg
    Citroën Xsara Picasso 2001 bis 2010
    Peugeot Kompaktklasse /
    Untere Mittelklasse
    Schrägheck Peugeot 307 front 20080118.jpg
    Peugeot 307 2008 bis 2011
    Peugeot 308 5-Türer front.JPG
    Peugeot 308 seit 2011
    Citroën Citroen C4 (first generation) (front), Serdang.jpg
    Citroën C-Quatre 2009 bis 2012
    Peugeot Stufenheck 307 sedan.jpg
    Peugeot 307 2004 bis 2012
    Peugeot 308 sedan 02 China 2012-05-09.JPG
    Peugeot 308 seit 2012
    Citroën Citroën C-Quatre Chengdu.jpg
    Citroën C-Quatre 2009 bis 2012
    Citroën C-Quatre sedan facelift China 2012-06-16.JPG
    Citroën C-Quatre II seit 2012
    Peugeot Peugeot 408 Feline Front.JPG
    Peugeot 408 seit 2010
    Citroën Front 3 quarter for C4O.jpg
    Citroën C-Triomphe seit 2006
    Peugeot Van Peugeot 3008 HDi FAP 110 Allure – Frontansicht, 17. März 2012, Ratingen.jpg
    Peugeot 3008 seit 2012
    Citroën Mittelklasse Stufenheck Citroen C5 II (2008) front.jpg
    Citroën C5 seit 2011
    Peugeot Peugeot 508 HDi FAP 140 Allure – Frontansicht, 30. April 2011, Hilden.jpg
    Peugeot 508 seit 2010
    Peugeot Sportwagen Coupé Peugeot RCZ front 20100508.jpg
    Peugeot RCZ seit 2011

    Quellen:

    Zeitleiste der Modellvarianten der Mercedes-Benz S-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modellhistorie der S-Klasse und Oberklasse Coupés seit ?? 1959 ? oder erst 1972?
    Generation Verkaufsbezeichnung Karosserie 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
    2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2
    1. Gen. S-Klasse Limousine W xxx


    Zeitleisten/Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    GAZ und Wolga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Vorlage:Zeitleiste GAZ-Modelle

    Zeitleiste der Fahrzeugmarken und -klassen der GAZ-Gruppe von 1932 bis heute
    Firma KfZ 1920er 1930er 1940er 1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er Marke
    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
    GAZ Kleintransporter GAZ
    LKW
    PKW und Geländewagen  
    Wolga
    Tschaika
    ZIL PKW ZIS ZIL
    LKW AMO ZIS ZIL
    UralAZ UralZIS Ural an GAZ-Gruppe URAL
  •  Marke einer eigenständigen Unternehmung vor Beteiligung oder Übernahme durch GAZ
  •  Teil der GAZ-Gruppe
  • Benz LKW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Zeitleiste der Benz- und Benz-Gaggenau-Nutzfahrzeug-Modelle von 1885 bis 1926 47
    Klasse 1880er 1890er 1900er 10er 20er
    5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
    Lieferwagen /
    Lastwagen
    Lieferungs-Wagen D 11 (0,5–0,75t)[G]
    Motorlastwagen 1,25t KL 11 (0,75–1,5t)[G] C 1[G] 1 CN[G]
    Motorlastwagen 2,5t BL 10 (1,5–2,5t)[G] KL 14 (2–3t)[G] C 2[G] 2 CN[G]
    3t 3 K / 3 K 2[G]
    SL 12 (4t)[G] BK 13 (3–4t)[G] ET 3[G]
    Motorlastwagen 5t GL 12 (5t)[G] ML 13 (4–5t)[G] 5 K / 5 K 2[G] 5 K 3[G]
    Omnibus Omnibus Break SO 10[G] BL 10[G]
    [G] nach Übernahme der Süddeutschen Automobil-Fabrik Gaggenau als Benz-Gaggenau vermarktet

    noinclude Kategorie:Vorlage:Zeitleiste Automodelle|Benz Quellen:

    /noinclude

    Mitwirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Acura, Alfa-Romeo, Horch/Audi/Wanderer/DKW (später Auto Union) 1900-1942, Auto-Union/DKW/NSU/Audi 1949-1979, Bentley, Bentley (bis 1939), Benz (bis 1926), (Vorkriegs-) BMW (inkl. Dixi und EMW), Borgward & Hansa-Lloyd (1919–1945), Borgward-Modelle (1947–1963), Bugatti, Chevrolet (Europa), Citroën, Dacia, Daewoo, Daihatsu, Daimler 45-70, De Tomaso, Eagle, Facel, Ferrari + Dino, Fiat, Ford (Europa), Glas (Goggomobil etc.), Hyundai, Infiniti, Isuzu, Isuzu (LKW und Busse), Jaguar 45-70, Jaguar+Daimler ab 70, Jeep, Kia +Asia, Lada, Lamborghini, Lancia +Autobianchi, Land Rover, Lexus, Maruti-Suzuki, Maserati, Mercedes (bis 1926), Mercedes-Benz, Mercedes-Benz (1926-1945), MINI, Mitsubishi (3x!), Nissan (+Datsun+Prince) bis 1985, Nissan ab 1985, Opel, Opel (1898–1944), Peugeot bis 1945, Pontiac, Porsche, Proton, Renault, Renault-Samsung, Rolls-Royce, Rolls-Royce (bis 1939), Saturn, Scion, SEAT, Škoda, smart, SsangYong, Subaru, Suzuki, Talbot-, Rootes-, Simca- und Matra, Tata, Nesselsdorf + Tatra (bis 1952), Tatra, Volvo + DAF, VW, VW außerhalb Europas

    geplant: ggf.: Mazda, Toyota, Borgward

    Chevrolet in Südamerika (working on / information missing)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Zeitleiste der Chevrolet-Modelle von "General Motors Südamerika" von 1980 bis heute, ohne Importe aus Nordamerika
    gebaut von: ArgentinienArgentinien GM Argentinien; BrasilienBrasilien GM Brasilien; KolumbienKolumbien GM Kolumbien; ChileChile GM Chile; EcuadorEcuador GM Ecuador; VenezuelaVenezuela GM Venezuela
    Typ 1980er 1990er 2000er 2010er
    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1
    Kleinstwagen Alto KolumbienKolumbien Spark KolumbienKolumbien VenezuelaVenezuela
    Spark GT KolumbienKolumbien
    Kleinwagen Sprint / Forsa / Swift EcuadorEcuador KolumbienKolumbien
    Celta / Prisma / Celta Off-Road BrasilienBrasilienSuzuki logo 2.svg
    Corsa[1] BrasilienBrasilien KolumbienKolumbien ArgentinienArgentinienSuzuki logo 2.svg Corsa Classic / Classic[1] EcuadorEcuador KolumbienKolumbien ArgentinienArgentinien
    Corsa / Corsa Evolution[3] BrasilienBrasilien
    Agile ArgentinienArgentinien
    Chevette / Marajó / San Remo[2] BrasilienBrasilien Aveo KolumbienKolumbien EcuadorEcuador VenezuelaVenezuela
    Kompaktklasse Kadett / Ipanema[4] BrasilienBrasilien Astra BrasilienBrasilien
    Gemini JapanJapan Vectra GT BrasilienBrasilien
    Untere Mittelklasse Esteem EcuadorEcuador KolumbienKolumbien Optra KolumbienKolumbien VenezuelaVenezuela
    Monza[5] BrasilienBrasilien Cruze Korea SudSüdkorea
    Mittelklasse Aska ChileChile Vectra[6] BrasilienBrasilien Vectra[7] BrasilienBrasilien Vectra BrasilienBrasilien
    Epica Korea SudSüdkorea
    Obere Mittelklasse Opala / Caravan[8] BrasilienBrasilien Omega[9] BrasilienBrasilien Omega[10] BrasilienBrasilien Omega[11] AustralienAustralien
    Van Wagon R+ KolumbienKolumbien Meriva BrasilienBrasilien
    Vivant
    Zafira (A) BrasilienBrasilien
    Cabrio / Sportwagen Tigra DeutschlandDeutschland
    Geländewagen Tracker / Samurai / Vitara KolumbienKolumbien EcuadorEcuador ArgentinienArgentinien
    Grand Vitara EcuadorEcuador ArgentinienArgentinien
    Grand Vitara SZ EcuadorEcuador
    Trooper Trooper
    SUV http://en.wikipedia.org/wiki/Chevrolet_C/K#Brazilian_versions Blazer z.B.:BrasilienBrasilien 1995 - heute seit 1995
    http://pt.wikipedia.org/wiki/Chevrolet_D20 de 3 (Chevrolet Bonanza) ou 5 portas (Chevrolet Veraneio).
    Rodeo EcuadorEcuador Captiva Korea SudSüdkorea seit 2006?
    TrailBlazer VenezuelaVenezuela 2002–2006
    Pickup pickup (Chevy 500, 1984–95), Kadett C Montana / Tornado Corsa B based Chevy Pickup bis 2004 Montana / Tornado z.B.:BrasilienBrasilien
    http://en.wikipedia.org/wiki/Chevrolet_C/K#Brazilian_versions, Chevrolet C-Serie 1964–2001 Brazil; 1975–1982 Chile; 1960-1978/1986-1994 Argentina S-10 z.B.:BrasilienBrasilien 1995 - heute, ArgentinienArgentinien
    http://pt.wikipedia.org/wiki/Chevrolet_D20
    nur bis 2001 in Brasilien ( Chevrolet Silverado: sem sucessor direto no mercado brasileiro - a General Motors suspendeu a produção de picapes e caminhões no Brasil em novembro de 2001) bis 2001 die C-Serie und D-20 2003 in VE noch Cheyenne C-1500, in CO verkauft von 1992-2004 http://listado.tucarro.com.co/carros/chevrolet/cheyenne/ Silverado VenezuelaVenezuela, generell: 1998-2007 1.Gen (GMT800) , ab 2007 2.Gen (GMT900)
    LUV (KB) ChileChile LUV (TF) ChileChile EcuadorEcuador LUV D-Max / D-Max ChileChile EcuadorEcuador VenezuelaVenezuela
    Kleintransporter Super Carry auf jeden Fall 2002-2007 (gebraucht markt :-) N200 China VolksrepublikVolksrepublik China
  •  auf GM Plattform oder (weitgehend) eigenständige Produktion in Brasilien oder Argentinien
  •  auf Basis von Suzuki
  •  auf Basis von Isuzu
  •  auf Basis von Opel; [1] Corsa B, [2] Kadett C, [3] Corsa C, [4] Kadett E, [5]Ascona C, [6] Vectra A, [7] Vectra B, [8] Rekord C, [9] Omega A, [10]Holden Commodore/Omega B
  •  von Holden: [11]Commodore VE
  •  auf Basis von GM-Daewoo
  •  auf Basis von Chevrolet (USA), bzw. importiert
  •  auf Basis von Wuling, vom JV SAIC-GM-Wuling
  • Suzuki logo 2.svg: Modell wurde/wird auch als Suzuki gebaut
    AustralienAustralien Modell aus Australien importiert
    JapanJapan Modell aus Japan importiert
    China VolksrepublikVolksrepublik China Modell aus China importiert
    Korea SudSüdkorea Modell komplett oder in Teilen aus Korea importiert

    Quellen, neben Wikipedia (de, en, es, pt):

    http://patiotuerca.com/ecuador/pt.nsf/catmodelodisplay/Chevrolet-Super-Carry http://www.ooyyo.at/gebrauchtwagen/chevrolet/chile

    Zeitleisten/Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Auto Union bis 1939, Borgward bis 1961, British Leyland bis 1975, British Leyland ab 1976, Chrysler, Daimler, Fiat, Ford, General Motors, MAN, PACCAR, Vorlage:Zeitleiste PSA-Marken, Steyr Daimler Puch bis 1944, Steyr Daimler Puch ab 1945, Toyota, Volkswagen, Volvo- und Renault Trucks

    Koreanische Automarken

    Navigationsleisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    |Navigationsleiste Automobilmarken von Fiat}}

                                                                                                 ==== Darstellung in Kombination mit Navigationsleisten und bei mehreren Marken====
    

    z.B. Marken des Fiat Konzern

    Motorsport-Zeitleisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Formel-1-Teams, WTCC-Marken, DTM-Marken, DTM-Marken-und-Modelle

    Fluglinien und -zeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Es ist mal wieder was im Gespräch (Fusion TUIfly mit Germanwings), initiiert von Lufthansa... => mal eine Zeitleiste malen!

    Testgebiet SVG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    ArbeitslosenstatistikJuni 2007
    ArbeitslosenstatistikDez 2007
    Milchprodukte und deren Herstellung
    Zitruspflanzenund -Kreuzungen