Liste der Orte mit Namenszusatz „Bad“

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste enthält die Orte mit dem Namenszusatz „Bad“ mit der Angabe des Jahres der Verleihung.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste von Kurorten in Deutschland

Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Regierungsbezirk Bad
seit
Einwohner
Info
Bad Antogast Ortenaukreis Freiburg Ortsteil von Maisach in der Stadt Oppenau
Bad Bellingen Lörrach Freiburg 1969 3.844
Bad Boll Göppingen Stuttgart 2007 5.178
Bad Buchau Biberach Tübingen 1963 4.056
Bad Cannstatt kreisfrei Stuttgart 1933 67.005 seit 1905 Stadtteil von Stuttgart
Bad Ditzenbach Göppingen Stuttgart 1929 3.730
Bad Dürrheim Schwarzwald-Baar-Kreis Freiburg 1921 12.932
Bad Friedrichshall Heilbronn Stuttgart 1933 18.802
Bad Griesbach im Schwarzwald Ortenaukreis Freiburg aufgegangen in der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach
Bad Herrenalb Calw Karlsruhe 1971 7.423
Bad Imnau Zollernalbkreis Tübingen 600 Stadtteil von Haigerloch
Bad Krozingen Breisgau-Hochschwarzwald Freiburg 1933 16.318
Bad Langenbrücken Karlsruhe Karlsruhe 1965 aufgegangen in der Gemeinde Bad Schönborn
Bad Liebenzell Calw Karlsruhe 1926 9.467
Bad Mergentheim Main-Tauber-Kreis Stuttgart 1926 22.455
Bad Mingolsheim Karlsruhe Karlsruhe 1964 aufgegangen in der Gemeinde Bad Schönborn
Bad Niedernau Tübingen Tübingen 1936 569 Stadtteil von Rottenburg am Neckar
Bad Peterstal Ortenaukreis Freiburg aufgegangen in der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach
Bad Peterstal-Griesbach Ortenaukreis Freiburg 2.783
Bad Rappenau Heilbronn Stuttgart 1930 20.782
Bad Rippoldsau-Schapbach Freudenstadt Karlsruhe 2.286 Zusammenschluss mit Schapbach 1974
Bad Rotenfels Rastatt Karlsruhe Stadtteil von Gaggenau
Bad Säckingen Waldshut Freiburg 1978 16.815
Bad Saulgau Sigmaringen Tübingen 2000 17.604
Bad Schönborn Karlsruhe Karlsruhe 1972 12.358 entstand am 1. Januar 1971 durch die Vereinigung von Bad Mingolsheim und Bad Langenbrücken zur neuen Gemeinde Bad Mingolsheim-Langenbrücken, die mit Zustimmung der Landesregierung vom 7. August 1972 ihren heutigen Namen erhielt
Bad Schussenried Biberach Tübingen 1966 8.449 keine Kurbetriebe mehr
Bad Sebastiansweiler Tübingen Tübingen Stadtteil von Mössingen
Bad Teinach-Zavelstein Calw Karlsruhe 3.031 entstand am 1. Januar 1975 durch die Vereinigung Bad Teinach mit Zavelstein und vier anderen Gemeinden
Bad Überkingen Göppingen Stuttgart 1927 3.909
Bad Urach Reutlingen Tübingen 1983 12.496
Bad Waldsee Ravensburg Tübingen 1956 19.823
Bad Wildbad Calw Karlsruhe 1992 10.827
Bad Wimpfen Heilbronn Stuttgart 1930 6.900
Bad Wurzach Ravensburg Tübingen 1950 14.420

Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Regierungsbezirk Bad
seit
Einwohner Info
Bad Abbach Kelheim Niederbayern 1934 11.065
Bad Adelholzen Traunstein Oberbayern 1946 Ortsteil der Gemeinde Siegsdorf
Bad Aibling Rosenheim Oberbayern 1895 18.007
Bad Alexandersbad Wunsiedel im Fichtelgebirge Oberfranken 1979 1.042 Name seit 1783 „Alexandersbad“
Bad Bayersoien Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1996 1.174
Bad Berneck im Fichtelgebirge Bayreuth Oberfranken 1950 4.620
Bad Birnbach Rottal-Inn Niederbayern 1987 5.536
Bad Bocklet Bad Kissingen Unterfranken 1937 4.574
Bad Brückenau Bad Kissingen Unterfranken 1970 7.116
Bad Endorf Rosenheim Oberbayern 1988 7.744
Bad Faulenbach Ostallgäu Schwaben 1968 Stadtteil von Füssen
Bad Feilnbach Rosenheim Oberbayern 1973 7.359
Bad Füssing Passau Niederbayern 1969 6.729
Bad Gögging Kelheim Niederbayern 1919 Stadtteil von Neustadt an der Donau
Bad Griesbach im Rottal Passau Niederbayern 2000 8.478
Bad Grönenbach Unterallgäu Schwaben 1996 5.191
Bad Heilbrunn Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1934 3.782
Bad Hindelang Oberallgäu Schwaben 2002 4.866
Bad Höhenstadt Passau Niederbayern 1925 Ortsteil von Fürstenzell
Bad Kissingen Bad Kissingen Unterfranken 1883 21.650
Bad Königshofen im Grabfeld Rhön-Grabfeld Unterfranken 1974 7.041
Bad Kötzting Cham Oberpfalz 2005 7.322
Bad Kohlgrub Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1948 2.427
Bad Neuhaus Rhön-Grabfeld Unterfranken Neuhaus Ortsteil der Stadt Bad Neustadt an der Saale
Bad Neustadt an der Saale Rhön-Grabfeld Unterfranken 1934 15.826
Bad Oberdorf Oberallgäu Schwaben 1900 Ortsteil von Bad Hindelang
Bad Reichenhall Berchtesgadener Land Oberbayern 1890 17.282
Bad Rodach Coburg Oberfranken 1999 6.441
Bad Staffelstein Lichtenfels Oberfranken 2001 10.613
Bad Steben Hof Oberfranken 1832/1925 3.546
Bad Tölz Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1899 17.777
Bad Wiessee Miesbach Oberbayern 1922 4.635
Bad Windsheim Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim Mittelfranken 1961 12.038
Bad Wörishofen Unterallgäu Schwaben 1920 14.034

Brandenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner Info
Bad Belzig Potsdam-Mittelmark 2010 11.803
Bad Freienwalde (Oder) Märkisch-Oderland 1925 12.547
Bad Liebenwerda Elbe-Elster 1925 10.391
Bad Saarow Oder-Spree 1923 4.758
Bad Wilsnack Prignitz 1929 2.740

Hessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Regierungsbezirk Bad
seit
Einwohner Info
Bad Arolsen Waldeck-Frankenberg Kassel 1997 16.606
Bad Camberg Limburg-Weilburg Gießen 1981 14.281
Bad Emstal Kassel Kassel 1992 6.160
Bad Endbach Marburg-Biedenkopf Gießen 1973 8.503
Bad Hersfeld Hersfeld-Rotenburg Kassel 1949 30.411
Bad Homburg vor der Höhe Hochtaunuskreis Darmstadt 1912 51.825
Bad Karlshafen Kassel Kassel 1977 4.005
Bad König Odenwaldkreis Darmstadt 1948 9.508
Bad Nauheim Wetteraukreis Darmstadt 1869 30.959
Bad Orb Main-Kinzig-Kreis Darmstadt 1909 9.910
Bad Salzhausen Wetteraukreis Darmstadt Stadtteil von Nidda
Bad Salzschlirf Fulda Kassel 1909/10 3.045
Bad Schwalbach Rheingau-Taunus-Kreis Darmstadt 10.976
Bad Soden am Taunus Main-Taunus-Kreis Darmstadt 1922 21.407
Bad Soden-Salmünster Main-Kinzig-Kreis Darmstadt 13.692
Bad Sooden-Allendorf Werra-Meißner-Kreis Kassel 8.699
Bad Vilbel Wetteraukreis Darmstadt 1948 31.372
Bad Weilbach Main-Taunus-Kreis Darmstadt ? 3.830 Ortsteil von Flörsheim am Main
Bad Wildungen Waldeck-Frankenberg Kassel 1906 17.711
Bad Wilhelmshöhe kreisfrei Kassel 11.780 seit 1928 Stadtteil von Kassel
Bad Zwesten Schwalm-Eder-Kreis Kassel 1992 4.173

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner Info
Bad Doberan Rostock 1921 11.294
Bad Kleinen Nordwestmecklenburg 1915 3.718
Bad Stuer Mecklenburgische Seenplatte Ortsteil der Gemeinde Stuer
Bad Sülze Vorpommern-Rügen 1927 1.779

Niedersachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner Info
Bad Bederkesa Cuxhaven 1996 4.995
Bad Bentheim Grafschaft Bentheim 1979 15.637
Bad Bevensen Uelzen 1976 8.786
Bad Blenhorst Nienburg/Weser ca. 320 Ortsteil von Balge
Bad Bodenteich Uelzen 1998 3.954
Bad Eilsen Schaumburg 2.189
Bad Essen Osnabrück 1902 15.852
Bad Fallingbostel Heidekreis 2002 11.660
Bad Gandersheim Northeim 1932 10.725
Bad Grund (Harz) Göttingen Mitte des 19. Jahrhunderts 2.473
Bad Harzburg Goslar 1892 22.365
Bad Helmstedt Helmstedt ca. 150 Stadtteil von Helmstedt
Bad Iburg Osnabrück 1967 11.433
Bad Laer Osnabrück 1975 9.251
Bad Lauterberg im Harz Göttingen 1906 11.577
Bad Münder am Deister Hameln-Pyrmont 1936 18.115
Bad Nenndorf Schaumburg 10.453
Bad Pyrmont Hameln-Pyrmont 1914 21.219
Bad Rehburg Nienburg/Weser 708 Stadtteil von Rehburg-Loccum
Bad Rothenfelde Osnabrück 7.299
Bad Sachsa Göttingen 1905 7.969
Bad Salzdetfurth Hildesheim 14.040
Salzgitter-Bad kreisfrei 1951 20.928 seit 1942 Teil der neu gegründeten Stadt Salzgitter
Bad Zwischenahn Ammerland align="center" | 27.285

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Regierungsbezirk Bad
seit
Einwohner Info
Bad Aachen Aachen Köln 259.030 Der Namenszusatz Bad wird im offiziellen Namen nicht geführt
Bad Berleburg Siegen-Wittgenstein Arnsberg 1971 20.275
Bad Driburg Höxter Detmold 1971 19.364
Bad Fredeburg Hochsauerlandkreis Arnsberg 25.831 Ortsteil der Stadt Schmallenberg
Bad Godesberg kreisfrei Köln 1925 70.870 seit 1969 Stadtbezirk von Bonn
Bad Hermannsborn Höxter Detmold Stadtteil von Bad Driburg
Bad Hamm kreisfrei Arnsberg 179.379 nur bis 1952; der Namenszusatz Bad wird nur auf Ortsteilschildern aufgeführt
Bad Holthausen Steinfurt Münster Teil von Brochterbeck in der Stadt Tecklenburg
Bad Holzhausen Minden-Lübbecke Detmold 2007 3.514 Stadtteil von Preußisch Oldendorf
Bad Honnef Rhein-Sieg-Kreis Köln 1960 24.965
Bad Laasphe Siegen-Wittgenstein Arnsberg 1984 14.879
Bad Lippspringe Paderborn Detmold 1913 15.256
Bad Meinberg Lippe Detmold 1903 4.636 Stadtteil von Horn-Bad Meinberg
Bad Münstereifel Euskirchen Köln 1967 18.850
Bad Nammen Minden-Lübbecke Detmold war ein Bad in Nammen in der Stadt Porta Westfalica
Bad Oeynhausen Minden-Lübbecke Detmold 1848 49.116 Oeynhausen bezieht sich auf einen Personennamen
Bad Randringhausen Herford Detmold 1728 8.757 Stadtteil von Bünde
Bad Salzuflen Lippe Detmold 1914 54.300
Bad Sassendorf Soest Arnsberg 1906 11.625
Bad Seebruch Herford Detmold Teil der Stadt Vlotho
Bad Senkelteich Herford Detmold ist ein Moorbad des Ortsteils Valdorf in der Stadt Vlotho
Bad Steinbeck Steinfurt Münster ist eine Bauerschaft des Ortsteils Steinbeck in der Gemeinde Recke
Bad Waldliesborn Soest Arnsberg 4.703 Stadtteil von Lippstadt
Bad Westernkotten Soest Arnsberg 1958 4.190 Stadtteil von Erwitte
Bad Wünnenberg Paderborn Detmold 2000 12.463

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner
31. Dezember 2018
Info
Bad Bergzabern Südliche Weinstraße 1964 8.124
Bad Bertrich Cochem-Zell 1.053
Bad Bodendorf Ahrweiler Stadtteil von Sinzig
Bad Breisig Ahrweiler 9.460
Bad Dürkheim Bad Dürkheim 1904 18.476
Bad Ems Rhein-Lahn-Kreis 1913 9.681
Bad Hönningen Neuwied 5.920
Bad Kreuznach Bad Kreuznach 1924 50.948
Bad Marienberg (Westerwald) Westerwaldkreis 1967 5.961
Bad Münster am Stein-Ebernburg Bad Kreuznach 1905 Seit 2014 Stadtteil von Bad Kreuznach
Bad Neuenahr-Ahrweiler Ahrweiler 1927 11.950 Zusammenschluss der Städte 1969, Einwohnerzahl nur von Bad Neuenahr
Bad Salzig Rhein-Hunsrück-Kreis 1925 Stadtteil von Boppard
Bad Sobernheim Bad Kreuznach 1995 6.573
Bad Tönisstein Mayen-Koblenz Stadtteil von Andernach
Bad Wildstein Bernkastel-Wittlich Stadtteil von Traben-Trarbach

Sachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Direktionsbezirk Bad
seit
Einwohner Info
Bad Brambach Vogtlandkreis Chemnitz 1922 2.139
Bad Düben Nordsachsen Leipzig 8.620
Bad Elster Vogtlandkreis Chemnitz 1875 3.953
Bad Gottleuba Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Dresden 1936 Stadtteil von Bad Gottleuba-Berggießhübel
Bad Lausick Leipzig Leipzig 1913 8.754
Bad Muskau Görlitz Dresden 1962 3.955
Bad Schandau Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Dresden 1920 2.965
Bad Schlema Erzgebirgskreis Chemnitz 2005 5.363 Stadtteil von Aue-Bad Schlema

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner Info
Bad Bibra Burgenlandkreis 1925 2.141
Bad Dürrenberg Saalekreis 1935 11.287
Bad Lauchstädt Saalekreis ? 9.222
Bad Kösen Burgenlandkreis 1935 5.241 Stadtteil von Naumburg (Saale)
Bad Neuragoczy Saalekreis Ortsteil von Salzmünde in der Gemeinde Salzatal
Bad Salzelmen Salzlandkreis 1926 Stadtteil von Schönebeck (Elbe)
Bad Schmiedeberg Wittenberg 1925 4.110
Bad Suderode Harz 1911 1.848 Stadtteil von Quedlinburg

Schleswig-Holstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner Info
Bad Bramstedt Segeberg 1910 13.569
Bad Malente-Gremsmühlen Ostholstein 1996 Gemeinde Malente
Bad Oldesloe Stormarn 1910 24.172
Bad Schwartau Ostholstein 1913 19.714
Bad Segeberg Segeberg 1910 15.989

Thüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis Bad
seit
Einwohner Info
Bad Berka Weimarer Land 1911 7.406
Bad Blankenburg Saalfeld-Rudolstadt 1911 7.281
Bad Colberg Hildburghausen 1910 2.205 Stadtteil von Heldburg
Bad Frankenhausen Kyffhäuserkreis 1927 9.292
Heilbad Heiligenstadt Landkreis Eichsfeld 1950 16.610
Bad Klosterlausnitz Saale-Holzland-Kreis 1932 3.481
Bad Köstritz Landkreis Greiz 1926 3.885
Bad Langensalza Unstrut-Hainich-Kreis 1956 18.392
Bad Liebenstein Wartburgkreis 1907 7.971
Bad Lobenstein Saale-Orla-Kreis 2005 6.653
Bad Salzungen Wartburgkreis 1923 16.290
Bad Sulza Weimarer Land 1907 3.000
Bad Tabarz Landkreis Gotha 2017 3.900
Bad Tennstedt Unstrut-Hainich-Kreis 2.583

Nord- und Ostseebad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Orte führen den mehr oder minder offiziellen Titel „Nord-“ oder „Ostsee(heil)bad“
siehe auch Liste deutscher Seebäder

Nordseebad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis NordseeBad
seit
Einwohner Info
Nordseebad Tossens Wesermarsch 1892 Teil der Gemeinde Butjadingen

Ostseebad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Kreis OstseeBad
seit
Einwohner Info
Ostseebad Binz Vorpommern-Rügen 1892 5.399
Ostseebad Damp Rendsburg-Eckernförde Mitte der 1980er 1.458
Ostseebad Göhren Vorpommern-Rügen 1.234
Ostseebad Heringsdorf Vorpommern-Greifswald 1. Jan. 2006 9.254
Ostseebad Kühlungsborn Rostock 1892
Ostseebad Laboe Plön 1. Sep. 2004 5.192
Ostseebad Niendorf Ostholstein 1855 Ortsteil der Gemeinde Timmendorfer Strand
Ostseebad Prerow Vorpommern-Rügen 1.611
Ostseebad Sellin Vorpommern-Rügen 2.412
Ostseebad Zinnowitz Vorpommern-Greifswald 3.745
Ostseeheilbad Graal-Müritz Rostock
Ostseeheilbad Großenbrode Ostholstein 1966 2.070
Seebad Ahlbeck Vorpommern-Greifswald 1908 3.395 Ortsteil der Gemeinde Heringsdorf
Seebad Bansin Vorpommern-Greifswald 2.503 Ortsteil der Gemeinde Heringsdorf
Seebad Lubmin Vorpommern-Greifswald 2.009
Seebad Warnemünde kreisfrei 6.670 seit 1323 Stadtteil von Rostock
Seebad Zempin Vorpommern-Greifswald 1996 933

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Bezirk Bundesland Bad
seit
Einwohner[1] Info
Bad Aussee Liezen Steiermark 1911 4862
Bad Bleiberg Villach-Land Kärnten 1978 2242
Bad Blumau Hartberg-Fürstenfeld Steiermark 2001 1631
Bad Deutsch-Altenburg Bruck an der Leitha Niederösterreich 1772
Bad Dürrnberg Hallein Salzburg Stadt Hallein
Bad Erlach Wiener Neustadt-Land Niederösterreich 2007 3108
Bad Fischau-Brunn Wiener Neustadt-Land Niederösterreich 1929 3426
Bad Fusch Zell am See Salzburg Gemeinde Fusch an der Großglocknerstraße
Bad Gams Deutschlandsberg Steiermark 1980 Stadt Deutschlandsberg
Bad Gastein Sankt Johann im Pongau Salzburg 1906 3990
Bad Gleichenberg Südoststeiermark Steiermark 1926 5303
Bad Goisern am Hallstättersee Gmunden Oberösterreich 1955 7567
Bad Großpertholz Gmünd Niederösterreich 1983 1318
Bad Hall Steyr-Land Oberösterreich 1876 5375
Hall in Tirol Innsbruck Land Tirol 13.942 Name von 1938 bis 1974: „Solbad Hall“
Moorbad Harbach Bezirk Gmünd Niederösterreich 1972 720
Bad Häring Kufstein Tirol 1965 2774
Bad Hofgastein St. Johann im Pongau Salzburg 1936 6888
Bad Kreckelmoos Reutte Tirol Gemeinde Breitenwang
Bad Ischl Gmunden Oberösterreich 1906 14.126
Bad Kleinkirchheim Spittal an der Drau Kärnten 1977 1726
Bad Kreuzen Perg Oberösterreich 1972 2225
Bad Leonfelden Urfahr-Umgebung Oberösterreich 1962 4245
Bad Mitterndorf Liezen Steiermark 1972 4941
Bad Mühlacken Urfahr-Umgebung Oberösterreich Gemeinde Feldkirchen an der Donau
Bad Pirawarth Gänserndorf Niederösterreich 1669
Bad Radkersburg Südoststeiermark Steiermark 1976 3154
Bad St. Leonhard im Lavanttal Wolfsberg Kärnten 1935 4377
Bad Sauerbrunn Mattersburg Burgenland 1987 2226
Bad Schallerbach Grieskirchen Oberösterreich 1938 4219
Bad Schönau Wiener Neustadt-Land Niederösterreich 1938 730
Bad Tatzmannsdorf Oberwart Burgenland 1926 1588
Bad Traunstein Bezirk Zwettl Niederösterreich 2010 1020
Bad Vellach Völkermarkt Kärnten Gemeinde Eisenkappel-Vellach
Bad Vigaun Hallein Salzburg 2073
Bad Vöslau Baden Niederösterreich 1924 12.062
Bad Waltersdorf Hartberg-Fürstenfeld Steiermark 1988 3809
Bad Wimsbach-Neydharting Wels-Land Oberösterreich 1954 2566
Bad Zell Freistadt Oberösterreich 1976 2913
Salzerbad Lilienfeld Niederösterreich 1886 868

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Gemeinde Bezirk/Amt Kanton Bad
seit
Einwohner Info
Bad Bubendorf Liestal Basel-Land
Bad Knutwil Knutwil Sursee Luzern 1484 [2]
Bad Ragaz Bad Ragaz Sarganserland Sankt Gallen 1938 5.165
Bad Schönbrunn Menzingen ZG - Zug
Bad Zurzach Bad Zurzach Zurzach Aargau 2006 4.058
Luthern Bad Luthern Willisau Luzern Wallfahrtsort
Lavey-les-Bains Lavey-Morcles Aigle Waadt 885
Leukerbad Leukerbad Leuk Wallis 1.590 französisch: Loèche-les-Bains
St. Moritz-Bad St. Moritz Maloja Graubünden 1.239
Schinznach-Bad Schinznach-Bad Brugg Aargau 1938 1.239 bis 1938 Birrenlauf
Yverdon-les-Bains Yverdon-les-Bains Jura-Nord vaudois Waadt 1982 25.090 deutsch: Iferten oder Ifferten

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bains[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Arrondissement Département Region Bad
seit
Einwohner Info
Aix-les-Bains Chambéry Savoie Auvergne-Rhône-Alpes 27.375
Alet-les-Bains Limoux Aude Okzitanien 464
Amélie-les-Bains-Palalda Céret Pyrénées-Orientales Okzitanien 3.656
Amphion-les-Bains Thonon-les-Bains Haute-Savoie Auvergne-Rhône-Alpes Teil der Gemeinde Publier
Arles-les-Bains Céret Pyrénées-Orientales Okzitanien Teil der Gemeinde Amélie-les-Bains-Palalda
Andernos-les-Bains Arcachon Gironde Nouvelle-Aquitaine 11.127
Arles-les-Bains Céret Pyrénées-Orientales Okzitanien Teil der Gemeinde Amélie-les-Bains-Palalda
Arromanches-les-Bains Bayeux Calvados Normandie 40
Aulus-les-Bains Saint-Girons Ariège Okzitanien 153
Bagnères-de-Luchon Saint-Gaudens Haute-Garonne Okzitanien 2.593
Bagnols-les-Bains Mende Lozère Okzitanien 243
Bains-les-Bains Épinal Vosges Grand Est 1892 1.357
Balaruc-les-Bains Montpellier Hérault Okzitanien 6.130
Berthemont-les-Bains Nizza Alpes-Maritimes Provence-Alpes-Côte d’Azur Teil der Gemeinde Roquebillière
Besançon-les-Bains Besançon Doubs Bourgogne-Franche-Comté ehemaliges Thermalbad von Besançon
Bourbonne-les-Bains Langres Haute-Marne Grand Est 2.275
Brides-les-Bains Albertville Savoie Auvergne-Rhône-Alpes 593
Cambo-les-Bains Bayonne Pyrénées-Atlantiques Nouvelle-Aquitaine 5.671
Canaveilles-les-Bains Prades Pyrénées-Orientales Okzitanien Teil von Canaveilles, der Bahnhof heißt Gare d'Olette - Canaveilles-les-Bains
Capvern-les-Bains Bagnères-de-Bigorre Hautes-Pyrénées Okzitanien Teil von Capvern
Charbonnières-les-Bains Lyon Rhône Auvergne-Rhône-Alpes 4.835
Châteauneuf-les-Bains Riom Puy-de-Dôme Auvergne-Rhône-Alpes 299
Contis-les-Bains Dax Landes Nouvelle-Aquitaine Teil von Saint-Julien-en-Born
Contz-les-Bains Diedenhofen-Ost Moselle Grand Est 502 deutsch: Bad Kontz (Niederkontz)
Cours-les-Bains Langon Gironde Nouvelle-Aquitaine 210
Digne-les-Bains Digne-les-Bains Alpes-de-Haute-Provence Provence-Alpes-Côte d’Azur 1988 17.868
Divonne-les-Bains Gex Ain Auvergne-Rhône-Alpes 1892 7.400
Donville-les-Bains Avranches Manche Normandie 3.209
Enghien-les-Bains Sarcelles Val-d’Oise Île-de-France 12.121
Eugénie-les-Bains Mont-de-Marsan Landes Nouvelle-Aquitaine 484
Euzet-les-Bains Alès Gard Okzitanien Teil von Euzet
Évaux-les-Bains Aubusson Creuse Nouvelle-Aquitaine 1.546
Évian-les-Bains Thonon-les-Bains Haute-Savoie Auvergne-Rhône-Alpes 7.787
Forges-les-Bains Palaiseau Essonne Île-de-France 3.760
Gamarde-les-Bains Dax Landes Nouvelle-Aquitaine 1.166
Grandcamp-les-Bains Bayeux Calvados Normandie Teil von Grandcamp-Maisy
Gréoux-les-Bains Digne-les-Bains Alpes-de-Haute-Provence Provence-Alpes-Côte d’Azur 2.455
Guillon-les-Bains Besançon Doubs Bourgogne-Franche-Comté 98
Guitera-les-Bains Ajaccio Corse-du-Sud Korsika 139
L'Ermitage-les-Bains Saint-Paul Réunion Réunion Teil von Plage de l'Ermitage
La Brée-les-Bains Rochefort Charente-Maritime Nouvelle-Aquitaine 718
Lamalou-les-Bains Béziers Hérault Okzitanien 2.256
Le Monêtier-les-Bains Briançon Hautes-Alpes Provence-Alpes-Côte d’Azur 1.003
Luxeuil-les-Bains Lure Haute-Saône Bourgogne-Franche-Comté 7.543
Malo-les-Bains Dunkerque Nord Hauts-de-France 16.182 Teil der Stadt Dünkirchen
Martigny-les-Bains Neufchâteau Vosges Grand Est 825
Mers-les-Bains Abbeville Somme Hauts-de-France 2.917
Molitg-les-Bains Prades Pyrénées-Orientales Okzitanien 207
Montalivet-les-Bains Lesparre-Médoc Gironde Nouvelle-Aquitaine Teil von Vendays-Montalivet
Montbrun-les-Bains Nyons Drôme Auvergne-Rhône-Alpes 438
Montrond-les-Bains Montbrison Loire Auvergne-Rhône-Alpes 4.635
Morsbronn-les-Bains Weißenburg Bas-Rhin Grand Est 567 deutsch: Bad Morsbronn
Néris-les-Bains Montluçon Allier Auvergne-Rhône-Alpes 2.726
Niederbronn-les-Bains Hagenau Bas-Rhin Grand Est 1905 / 10 4.329 deutsch: Bad Niederbronn
Ogeu-les-Bains Oloron-Sainte-Marie Pyrénées-Atlantiques Nouvelle-Aquitaine 1.143
Plombières-les-Bains Épinal Vosges Grand Est 1.936
Préchacq-les-Bains Dax Landes Nouvelle-Aquitaine 583
Rennes-les-Bains Limoux Aude Okzitanien 171
Ronce-les-Bains Rochefort Charente-Maritime Nouvelle-Aquitaine Teil der Gemeinde La Tremblade
Sail-les-Bains Roanne Loire Auvergne-Rhône-Alpes 222
Saint-Georges-les-Bains Privas Ardèche Auvergne-Rhône-Alpes 2.114
Saint-Gervais-les-Bains Bonneville Haute-Savoie Auvergne-Rhône-Alpes 5.742
Saint-Gilles-les-Bains Saint-Paul Réunion Réunion
Saint-Honoré-les-Bains Château-Chinon (Ville) Nièvre Bourgogne-Franche-Comté 846
Saint-Laurent-les-Bains Largentière Ardèche Auvergne-Rhône-Alpes 182
Saint-Trojan-les-Bains Rochefort Charente-Maritime Nouvelle-Aquitaine 1898 1471
Salins-les-Bains Lons-le-Saunier Jura Bourgogne-Franche-Comté 3.082
Saubusse-les-Bains Dax Landes Nouvelle-Aquitaine Teil von Saubusse
Sermaize-les-Bains Vitry-le-François Marne Grand Est 2.014
Sierck-les-Bains Diedenhofen-Ost Moselle Grand Est 1936 1.730 deutsch: Bad Sierck
Soultz-les-Bains Molsheim Bas-Rhin Grand Est 784 deutsch: Bad Sulzbad
Soultzbach-les-Bains Colmar Haut-Rhin Grand Est 644 deutsch: Bad Sulzbach
Tercis-les-Bains Dax Landes Nouvelle-Aquitaine 1.185
Thonon-les-Bains Thonon-les-Bains Haute-Savoie Auvergne-Rhône-Alpes 31.213
Thuès-les-Bains Prades Pyrénées-Orientales Okzitanien Teil von Nyer
Uriage-les-Bains Grenoble Isère Auvergne-Rhône-Alpes Teil der Gemeinde Saint-Martin-d’Uriage
Ussat-les-Bains Foix Ariège Okzitanien Teil der Gemeinde Ornolac-Ussat-les-Bains
Usson-les-Bains Foix Ariège Okzitanien Teil der Gemeinde Rouze
Vals-les-Bains Largentière Ardèche Auvergne-Rhône-Alpes 3.741
Vernet-les-Bains Prades Pyrénées-Orientales Okzitanien 1.488
Vic-les-Bains Aurillac Cantal Auvergne-Rhône-Alpes Teil von Vic-sur-Cère
Vieux-Boucau-les-Bains Dax Landes Nouvelle-Aquitaine 1.525

Thermes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Arrondissement Département Region Thermes
seit
Einwohner Info
Amnéville-les-Thermes Metz-Campagne Moselle Grand Est 10.090 auch Amnéville genannt, deutscher Name: Amenweiler, 1902–1919 und 1940–1944 Stahlheim
Ax-les-Thermes Foix Ariège Okzitanien 1363
Barbotan-les-Thermes Condom Gers Okzitanien zur Gemeinde Cazaubon gehörig
Encausse-les-Thermes Saint-Gaudens Haute-Garonne Okzitanien 670
Salins-les-Thermes Albertville Savoie Auvergne-Rhône-Alpes 916

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bagni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Gemeinde Provinz Region Bagni
seit
Einwohner Info
Abano Bagni Abano Bagni Provinz Padua Venetien 19.657 seit 1931 als Abano Terme
Agnone Bagni Augusta (Sizilien) Provinz Syrakus Sizilien
Canicattini Bagni Canicattini Bagni Provinz Syrakus Sizilien 7.385
Lesignano de’ Bagni Lesignano de’ Bagni Provinz Parma Emilia-Romagna 4.363
Monticchio Bagni Rionero in Vulture Provinz Potenza Basilikata
San Casciano dei Bagni San Casciano dei Bagni Provinz Siena Toskana 1.708
Sant'Andrea Bagni Medesano Provinz Parma Emilia-Romagna 934 1.708
Sclafani Bagni Sclafani Bagni Metropolitanstadt Palermo Sizilien 479
Bagni (Monfalcone) Monfalcone Friaul-Julisch Venetien
Bagni (Nocera Umbra) Nocera Umbra Provinz Perugia Umbrien
Bagni di Bormio Valdidentro Provinz Sondrio Lombardei
Bagni di Cefalà Diana Cefalà Diana Metropolitanstadt Palermo Sizilien
Bagni di Contursi Contursi Terme Provinz Salerno Kampanien
Bagni di Craveggia Craveggia Provinz Verbano-Cusio-Ossola Piemont
Bagni di Diana Mailand Metropolitanstadt Mailand Lombardei
Bagni di Lucca Bagni di Lucca Provinz Lucca Toskana 6.541
Bagni di Lusnizza Malborghetto Valbruna Friaul-Julisch Venetien 96
Bagni di Masino Val Masino Provinz Sondrio Lombardei 914
Bagni di Montecatini Montecatini Val di Nievole Provinz Pistoia Toskana alter Name von Montecatini Terme
Bagni di Nerone Pisa Provinz Pisa Toskana
Bagni di Petriolo Monticiano Provinz Siena Toskana
Bagni di Tivoli Tivoli Metropolitanstadt Rom Hauptstadt Latium
Bagni di Vinadio Vinadio Provinz Cuneo Piemont
Bagni San Filippo Castiglione d’Orcia Provinz Siena Toskana
Bagno a Ripoli Bagni a Ripoli Metropolitanstadt Florenz Toskana 25.538

Terme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Gemeinde Provinz Region Terme
seit
Ein-
woh-
ner
2008
Info
Abano Terme Abano Terme Provinz Padua Venetien 19.594 bis 1924 Abano Bagni
Acquasanta Terme Acquasanta Terme Provinz Ascoli Piceno Marken 3.152
Acqui Terme Acqui Terme Provinz Alessandria Piemont 20.488
Agliano Terme Agliano Terme Provinz Asti Piemont 1.713
Alì Terme Alì Terme Metropolitanstadt Messina Sizilien 2.565
Alto Reno Terme Alto Reno Terme Metropolitanstadt Bologna Emilia Romagna 6.960 (2015)
Angolo Terme Angolo Terme Provinz Brescia Lombardei 2.614
Battaglia Terme Battaglia Terme Provinz Padua Venetien 4.097
Boario Terme Darfo Boario Terme Provinz Brescia Lombardei 2.352
Caramanico Terme Caramanico Terme Provinz Pescara Abruzzen 2.033
Carignano Terme Fano Provinz Pesaro und Urbino Marken
Casamicciola Terme Casamicciola Terme Metropolitanstadt Neapel Kampanien 8.254
Casciana Terme Casciana Terme Provinz Pisa Toskana 3.696
Castel San Pietro Terme Castel San Pietro Terme Metropolitanstadt Bologna Emilia-Romagna 20.633
Castrocaro Terme e Terra del Sole Castrocaro Terme e Terra del Sole Provinz Forlì-Cesena Emilia-Romagna 6.504
Chianciano Terme Chianciano Terme Provinz Siena Toskana 7.461
Contursi Terme Contursi Terme Provinz Salerno Kampanien 3.348
Darfo Boario Terme Darfo Boario Terme Provinz Brescia Lombardei 14.917
Equi Terme Fivizzano Provinz Massa-Carrara Toskana
Galzignano Terme Galzignano Terme Provinz Padua Venetien 4.445
Gambassi Terme Gambassi Terme Metropolitanstadt Florenz Toskana 4.890
Garniga Terme Garniga Terme Provinz Trient Trentino-Südtirol 384
Gaverina Terme Gaverina Terme Provinz Pavia Lombardei 925
Guardia Piemontese Terme Guardia Piemontese Terme Provinz Cosenza Kalabrien Gemeindefusion aus Acquappesa und Guardia Piemontese (1927–1945)
Lamezia Terme Lamezia Terme Provinz Catanzaro Kalabrien 70.619
Levico Terme Levico Terme Provinz Trentino Trentino-Südtirol 7.776
Miradolo Terme Miradolo Terme Provinz Pavia Lombardei 3.714
Monsummano Terme Monsummano Terme Provinz Pistoia Toskana 20.670
Montecatini Terme Montecatini Terme Provinz Pistoia Toskana 21.159
Montegrotto Terme Montegrotto Terme Provinz Padua Venetien 10.886
Monte Grimano Terme Monte Grimano Terme Provinz Pesaro und Urbino Marken 1.256
Porretta Terme Alto Reno Terme Metropolitanstadt Bologna Emilia-Romagna 4.786
Pré-Saint-Didier (-les-Bains) Pré-Saint-Didier - Aostatal 1.057 frz Namenszusatz bis 1861, italienisch: San Desiderio Terme (1939 bis 1946)
Rapolano Terme Rapolano Terme Provinz Siena Toskana 4.771
Recoaro Terme Recoaro Terme Provinz Vicenza Venetien 6.951
Riolo Terme Riolo Terme Provinz Ravenna Emilia-Romagna 5.749
Salice Terme Godiasco Provinz Pavia Lombardei 1.000
Salsomaggiore Terme Salsomaggiore Terme Provinz Parma Emilia-Romagna 19.937
San Giuliano Terme San Giuliano Terme Provinz Pisa Toskana 31.317
San Pellegrino Terme San Pellegrino Terme Provinz Bergamo Lombardei 4.946
San Vittore Terme Genga Provinz Ancona Marken
Spezzano Albanese Terme Spezzano Albanese Provinz Cosenza Kalabrien
Tabiano Terme Salsomaggiore Terme Provinz Parma Emilia-Romagna
Tartavalle Terme Taceno Provinz Lecco Lombardei
Telese Terme Telese Terme Provinz Benevento Kampanien 6.799
Terme di Brennero Brenner Provinz Bozen Trentino-Südtirol deutscher Name Brennerbad
Terme Vigliatore Terme Vigliatore Metropolitanstadt Messina Sizilien 6.997
Uliveto Terme Vicopisano Provinz Pisa Toskana 1.300
Vallio Terme Vallio Terme Provinz Brescia Lombardei 1.146

Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Name Französischer Name Kanton Bad
seit
Einwohner Info
Bad Mondorf Mondorf-les-Bains Remich 4.052 lux.: Munnerëf

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Name Niederländischer Name Provinz Bad
seit
Einwohner Info
Bad Neuschanz Bad Nieuweschans Groningen 2009 1.650 Teil der Gemeinde Oldambt

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polnischer Name Deutscher Name Landkreis Woiwodschaft Bad
seit
Einwohner Info
Bolków-Zdrój Bad Wiesau Jaworski (Jauer) Niederschlesien
Busko-Zdrój - Buski (Buski) Heiligkreuz 1828 17.091
Cieplice Śląskie-Zdrój Bad Warmbrunn kreisfrei Niederschlesien Stadtteil von Hirschberg / Jelenia Góra
Długopole-Zdrój Bad Langenau Kłodzki (Glatz) Niederschlesien 540
Duszniki-Zdrój Bad Reinerz Kłodzki (Glatz) Niederschlesien 1928 5.086
Głuchołazy Bad Ziegenhals Nyski (Neiße) Oppeln | align="center" | 14.297
Goczałkowice-Zdrój Bad Gottschalkowitz (Nieder G.) Pszczyński (Pless) Schlesien 1975–1992 Teil der Stadt Pszczyna (Pless)
Horyniec-Zdrój - Lubaczowski Karpatenvorland 1998 2.700
Jastrzębie-Zdrój Bad Königsdorff-Jastrzemb kreisfrei Schlesien 93.939
Jedlina-Zdrój Bad Charlottenbrunn Wałbrzyski (Waldenburg) Niederschlesien 5.086
Jerzmanice-Zdrój Bad Hermsdorf (an der Katzbach) Złotoryjski (Goldberg) Niederschlesien Teil der Gemeinde Złotoryja (Goldberg)
Kudowa-Zdrój Bad Kudowa Kłodzki (Glatz) Niederschlesien 1920 10.124
Lądek-Zdrój Bad Landeck Kłodzki (Glatz) Niederschlesien 6.084
Opolno-Zdrój Bad Oppelsdorf Zgorzelecki (Görlitz) Niederschlesien 1252 Stadtteil von Reichenau i. Sachsen / Bogatynia
Polanica-Zdrój Bad Altheide Kłodzki (Glatz) Niederschlesien 6.961
Połczyn-Zdrój Bad Polzin Świdwin (Schivelbein) Westpommern 8.528
Przerzeczyn-Zdrój Bad Dirsdorf Dzierżoniów (Reichenbach im Eulengebirge) Niederschlesien Stadtteil von Nimptsch / Niemcza
Rabka-Zdrój Bad Rabka Nowotarski (Neumarkt) Kleinpolen 17.497
Solec-Zdrój - Buski (Buski) Heiligkreuz 1974 847
Świeradów-Zdrój Bad Flinsberg Lubań (Luban) Niederschlesien 1910 4.537
Szczawno-Zdrój Bad Salzbrunn Wałbrzyski (Waldenburg) Niederschlesien 5.569
Trzcińsko-Zdrój Bad Schönfließ Gryfiński (Greifenhagen) Westpommern 1907 2.513
Żegiestów Zdrój (Żegiestów) - Nowosądecki (Neu Sandez) Kleinpolen Gemeinde Muszyna

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Name Rumänischer Name Ungarischer Name Kreis Historische Region Bad
seit
Einwohner
Bad Felix Băile Felix Félixfürdő Bihor Kreischgebiet 663
Băile Govora Băile Govora Băile Govora Vâlcea Kleine Walachei 2.920
Herkulesbad Băile Herculane Herkulesfürdő Caraș-Severin Banat 2.002
Băile Olănești Băile Olănești Băile Olănești Vâlcea Kleine Walachei 4.544
Bad Tuschnad Băile Tușnad Tusnádfürdő Harghita Siebenbürgen 1.678
Pfefferfeld Băile Borșa Borsabánya Maramureș Maramureș

Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serbischer Name Kyrillische Schreibweise Bezirk Banja
seit
Einwohner Info
Niška Banja Нишка Бања Niš 4.437 Stadtteil von Niš
Prolom Banja Пролом Toplica
Sokobanja Сокобања Zaječar 8.407
Vrnjačka Banja Врњачка Бања Raška

Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Name Slowakischer Name Bezirk Landschaftsverband Bad
seit
Einwohner Info
Bad Bartfeld Bardejovské Kúpele Bardejov (Bartfeld) Prešov (Eperies) Teil der Gemeinde Bardejov (Bartfeld)
Bad Liptsch Liptovská Teplá Ružomberok (Rosenberg) Žilin (Sillein) 981
Bad Pystian Piešťany Piešťany (Pistian) Trnavský (Tyrnau) 29.957
Bad Rajetz Rajecké Teplice Žilina (Sillein) Žilin (Sillein) 2.932
Bad Stuben Turčianske Teplice Turčianske Teplice (Bad Stuben) Žilin (Sillein) 6.570
Bad Trentschin Trenčianska Teplá Trenčín (Trentschin) Trenčín (Trentschin) 4.168

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Name Slowenischer Name Statistische Region Historische Region Bad
seit
Einwohner
Bad Radein Radenci Pomurska Untersteiermark 5.248

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Name Tschechischer Name Landkreis Region Landesteil Bad
seit
Einwohner Info
Bad Bielohrad Lázně Bělohrad Jičín (Jitschin) Königgrätz Böhmen 3.749
Bad Bochdanetsch Lázně Bohdaneč Pardubice (Pardubitz) Pardubitz Böhmen 3.280
Bad Geltschberg Lázně Jeleč Litoměřice (Leitmeritz) Aussig Böhmen
Bad Gießhübl Kyselka Karlovy Vary (Karlsbad) Karlsbad Böhmen 34
Bad Johannisbrunn Jánské Koupele Opava (Troppau) Ostrau Mähren
Bad Karlsbrunn Karlova Studánka Bruntál (Freudental) Ostrau Mähren 226
Bad Königswart Lázně Kynžvart Cheb (Eger) Karlsbad Böhmen 1.642
Bad Kunnersdorf Lázně Kundratice Liberec (Reichenberg) Reichenberg Böhmen Teil der Gemeinde Osečná (Oschitz)
Bad Lettin Lázně Letiny Plzeň Süd (Pilsen) Pilsen Böhmen 669 Teil der Gemeinde Letiny (Lettin)
Bad Liebwerda Lázně Libverda Liberec (Reichenberg) Reichenberg Böhmen 452
Bad Lindewiese Lipová-Lázně Jeseník (Freiwaldau) Olmütz Mähren 2.577
Bad Sternberg Šternberk (Ledce) Kladno (Kladno) Mittelböhmen Böhmen
Bad Wurzelsdorf Kořenov Jablonec nad Nisou (Gablonz) Reichenberg Böhmen 1.012
Darkau Lázně Darkov Karviná (Karwin) Ostrau Mähren Teil der Stadt Karviná
Forstbad Lázně Fořt Trutnov (Trautenau) Königgrätz Böhmen Teil der Gemeinde Rudník (Hermannseifen)
Franzensbad Františkovy Lázně Cheb (Eger) Karlsbad Böhmen 5.742
Gräfenberg Lázně Jeseník Jesenik (Freiwaldau) Olmütz Mähren Teil der Stadt Jeseník
Johannisbad Janské Lázně Trutnov (Trautenau) Karlsbad Böhmen 777
Karlsbad Karlovy Vary Karlovy Vary (Karlsbad) Karlsbad Böhmen 1370 51.115
Konstantinsbad Konstantinovy Lázně Tachov (Tachau) Pilsen Böhmen 937
Marienbad Mariánské Lázně Cheb (Eger) Karlsbad Böhmen 1808 14.293
Mscheno Mšené-lázně Litoměřice (Leitmeritz) Aussig Böhmen 1.669
Tauschirn Lázně Toušeň Prag-Ost Prag Böhmen 1.136

Römisch-historisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Namenszusatz Aquae wurde in der römischen Antike mit entsprechender Ergänzung zur Bezeichnung von Orten mit (Thermal)Quellen und Heilbädern verwendet:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohner Stand:
    1. Jänner 2019 - Burgenland
    1. Jänner 2019 - Kärnten
    1. Jänner 2019 - Niederösterreich
    1. Jänner 2019 - Oberösterreich
    1. Jänner 2019 - Salzburg
    1. Jänner 2019 - Steiermark
    1. Jänner 2019 - Tirol
    1. Jänner 2019 - Vorarlberg
    1. Jänner 2019 - Wien
  2. Bad Knutwil auf der Website der Gemeinde Knutwil (Memento des Originals vom 17. Februar 2005 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.knutwil.ch