Barnes Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anhut Motor Car Company
Barnes Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1909
Auflösung 1911
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Detroit, Michigan, USA
Leitung H. C. Barnes
Branche Automobile

Barnes Motor Car Company, vorher Anhut Motor Car Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Senator John Anhut gründete die Anhut Motor Car Company im Oktober 1909. Der Sitz war in Detroit in Michigan. Detroits Bürgermeister Philip Breitmeyer war ebenfalls beteiligt. Im gleichen Monat war das erste Fahrzeug fahrbereit. Die Produktion begann Ende 1909. Der Markenname lautete Anhut. Im Februar 1910 stieg H. C. Barnes ein, der vorher bei Overland tätig war. Nach anfänglichen Erfolgen wurde 1910 Chatham Motor Car aus Kanada übernommen. Im Sommer 1910 stieg Anhut aus, um sich seiner politischen Karriere zu widmen. Barnes übernahm die Unternehmensleitung. Er reorganisierte das Unternehmen bis zum September 1910 und benannte es in Barnes Motor Car Company um. Er hatte Pläne, Fahrzeuge als Barnes zu vermarkten. Der Bankrott im November 1910 verhinderte dies. Im Januar 1911 wurde alles an die Autoparts Company aus Detroit verkauft.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der Six. Er hatte einen Sechszylindermotor von der Brownell Motor Company mit 3784 cm³ Hubraum und 36 PS Leistung. Die Fahrzeuge hatten ein Fahrgestell mit 279 cm Radstand. Ein zweisitziger Roadster, ein viersitziger Roadster inklusive Notsitz und ein ebenfalls viersitziger Toy Tonneau standen zur Wahl.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 53 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 59 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 53 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 59 (englisch).