Price Belt Auto Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Price Belt Auto Company
Rechtsform Company
Gründung 1907
Auflösung 1908
Sitz Chicago, Illinois, USA
Leitung W. C. Price
Branche Automobile

Price Belt Auto Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W. C. Price testete sein erstes Auto am 5. Mai 1907. Im September 1907 gründete er das Unternehmen in Chicago in Illinois. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Price. 1908 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Prototyp hatte einen Lenkhebel, die Serienfahrzeuge dagegen ein Lenkrad.

Der Zweizylindermotor mit 12 PS Leistung kam von der Beaver Manufacturing Company. Er trieb über einen Riemen, ein Planetengetriebe und letztlich über eine Kette die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 254 cm Radstand. Zur Wahl standen Runabout und Surrey. Der Neupreis lag um 700 US-Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1247 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1247 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 232 (englisch).