Fuller (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fuller
Rechtsform
Gründung 1905
Auflösung 1905
Sitz Massachusetts, USA
Leitung
  • C. D. Fuller
  • F. D. Fuller
Branche Automobile

Fuller war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C. D. Fuller und F. D. Fuller leiteten das Unternehmen mit Sitz in Massachusetts. 1905 stellten sie drei Automobile her, die unter verschiedenen Markennamen bekannt wurden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Finnegan & Fuller hatte einen Motor mit 8 PS Leistung. Für dieses Fahrzeug wird als weitere Person Frank B. Finnegan aus Quincy genannt, wobei unklar bleibt, ob er am Bau des Fahrzeugs beteiligt war, oder der Käufer.

Der Fuller & Upjohn hatte einen Motor mit 3,5 PS Leistung. W. E. Upjohn war an der Konstruktion beteiligt. Käufer war William I. Sweet aus Everett.

Der Norton & Fuller hatte einen 8-PS-Motor. James J. Norton aus Lowell, der bereits von 1901 und 1902 als Norton Kraftfahrzeuge herstellte, half bei der Produktion. Abnehmer war Samuel Scott.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 621 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 621 (englisch).