Traveler Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traveler Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1910
Auflösung 1911
Sitz Evansville, Indiana, USA
Leitung Willis Copeland
Branche Automobile

Traveler Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Willis Copeland betrieb die Evansville Automobile Company. 1910 gründete er zusätzlich das Unternehmen in Evansville in Indiana. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Traveler. 1911 endete die Produktion.

Weitere US-amerikanische Automobilhersteller mit diesem Markennamen waren Neustadt Automobile & Supply Company (1905), Bellefontaine Automobile Company (1907–1908), Traveler Motor Car Company (1913–1914) und Taxicab Manufacturing Company (1924–1925).

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge ähnelten den Simplicity von Copelands anderem Unternehmen. Das verwendete Friktionsgetriebe war bisher ungeschützt und verursachte Probleme mit Nässe. Beim Traveler war das Getriebe besser gegen das Wetter geschützt.

Alle Fahrzeuge hatten einen Vierzylindermotor mit 30 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 267 cm Radstand. Model D war ein Runabout mit vier Sitzen und Model E ein offener Tourenwagen mit fünf Sitzen. Die Neupreise betrugen im ersten Jahr 1350 US-Dollar und konnten im zweiten Jahr auf 1300 Dollar gesenkt werden.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1910 Model D 4 30 267 Runabout 4-sitzig
1910 Model E 4 30 267 Tourenwagen 5-sitzig
1910 Model D 4 30 267 Runabout 4-sitzig
1910 Model E 4 30 267 Tourenwagen 5-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1477 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1607 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1477 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1607 (englisch).