Perfection Automobile Works

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Perfection Automobile Works
Rechtsform
Gründung 1907
Auflösung 1908
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz South Bend, Indiana, USA
Leitung Newton C. Gauntt
Branche Automobile

Perfection Automobile Works war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde Anfang 1907 in Niles in Michigan gegründet. Bereits im Februar 1907 zog es nach South Bend in Indiana. Pläne, Fahrzeuge für die Cornish-Friedberg Motor Car Company herzustellen, scheiterten. Daraufhin wurde eigene Fahrzeuge entwickelt. 1907 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Perfection.

Im Januar 1908 machte Newton C. Gauntt ein Übernahmeangebot, das angenommen wurde. Allerdings wurden die Gläubiger nicht darüber informiert. Im Februar 1908 folgte der Bankrott. In dem Jahr endete die Produktion. Die Produktionszahlen blieben gering.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen zwei Modelle. Ihre Motoren hatten die gleichen Abmessungen. Die Bohrung betrug 114,3 mm und der Hub 127 mm.

Beim Four mit einem Vierzylindermotor ergaben sich daraus 5212 cm³ Hubraum und 42 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 295 cm Radstand. Einziger Aufbau war ein Tourenwagen mit fünf Sitzen.

Der Six hatte 7819 cm³ Hubraum und war mit 70 PS Leistung angegeben. Der Radstand betrug 315 cm. Auch er war als Tourenwagen karosseriert.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1907–1908 Four 4 42 295 Tourenwagen 5-sitzig
1907–1908 Six 6 70 315 Tourenwagen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1171 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1207 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1171 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1207 (englisch).