Monarch Motor Car Company (Michigan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monarch Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1913
Auflösung 1916
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Detroit, Michigan, USA
Leitung Joseph Bloom
Branche Automobile

Monarch Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen aus Michigan.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph Bloom gründete das Unternehmen im Frühjahr 1913 in Detroit. Sein Schwager Robert Craig Hupp, Gründer von Hupmobile, war der Konstrukteur. Im August wurde das Werk der Carhartt Automobile Corporation übernommen. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Monarch. Bis Mai 1914 waren bereits 150 Fahrzeuge fertig. Hupp wollte expandieren und entwarf einen größeren Motor. Im Mai 1915 mussten neue Investoren aushelfen. Im Frühjahr 1916 folgte der Bankrott. Die Carter Brothers Motor Company aus Maryland übernahm im November 1916 alle Rechte.

Weitere US-amerikanische Hersteller von Personenkraftwagen der Marke Monarch waren Milwaukee Motor Manufacturing Company, Monarch Automobile Company, Monarch Motor Car Company (Illinois) und Monarch Machine Company.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1913 war der 16 HP das einzige Modell. Er hatte einen Vierzylindermotor. Er war mit 16 PS angegeben, während eine andere Quelle meint, dass er 25 PS leistete. Das Fahrgestell hatte 279 cm Radstand. Zur Wahl standen ein Tourenwagen mit fünf Sitzen und ein Runabout mit zwei Sitzen. Der Neupreis betrug 1050 US-Dollar.

Von 1914 bis 1915 blieb dieses Modell unverändert. Ein kleinerer 16 HP ergänzte das Sortiment. Er hatte den gleichen Motor, aber nur 262 cm Radstand. Der Aufbau war ein viersitziger Tourenwagen. Der Preis war mit 675 Dollar wesentlich geringer.

1916 stand nur der 29 HP im Sortiment. Er hatte einen V8-Motor, der mit 29 PS angegeben war. Der Radstand betrug 318 cm. Der offene Tourenwagen bot Platz für fünf Personen.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1913 16 HP 4 16 279 Tourenwagen 5-sitzig, Runabout 2-sitzig
1914–1915 16 HP 4 16 262 Tourenwagen 4-sitzig
1914–1915 16 HP 4 16 279 Tourenwagen 5-sitzig, Runabout 2-sitzig
1916 29 HP 8 29 318 Tourenwagen 5-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 990–991 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1054 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 990–991 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1054 (englisch).