Spenny Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spenny Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1913
Auflösung 1914
Sitz Holland, Michigan, USA
Leitung Charles A. Spenny
Branche Automobile

Spenny Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles A. Spenny wohnte 1913 in Tucson in Arizona. Dort stellte er drei Fahrzeuge her. Er erkannte, dass Arizona der falsche Staat sei, um in der Automobilbranche erfolgreich sein zu können.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 1913 zog er nach Michigan und führte Verhandlungen mit den Handelskammern verschiedener Städte. Holland zeigte Interesse. In der Stadt gründete er im Oktober 1913 das Unternehmen. 1914 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Spenny. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die drei Fahrzeuge aus Tucson hatten einen Sechszylindermotor.

In Holland entstanden zwei Modelle. Eines wurde 4/30 genannt, was auf einen Vierzylindermotor und 30 PS deutet. Als Neupreis sind 1075 US-Dollar genannt. Außerdem gab es den 6/60. Er kostete als Tourenwagen 3750 Dollar. Verkäufe nach Chicago sind überliefert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1367 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1483 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1367 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1483 (englisch).