Whiteside Wheel Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Whiteside Wheel Company
Rechtsform Limited
Gründung 1902 oder eher
Auflösung 1917 oder später
Sitz Indianapolis, Indiana, USA
Branche Automobile

Whiteside Wheel Company war ein US-amerikanisches Unternehmen im Bereich von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten bekannten Erwähnungen sind zwei Patente vom 11. März 1902[3] und 27. Oktober 1902[4]. Laut den Patenten war der Sitz zu der Zeit in Grand Rapids in Michigan.

1909 war der Sitz in Indianapolis in Indiana. Dort begann die Produktion von Automobilen, konstruiert von Marlon E. Vaughn. Der Markenname lautete Vaughn. Im gleichen Jahr endete die Fahrzeugproduktion. Vaughn leitete später Vaughn.[1] Ein weiterer US-amerikanischer Hersteller von Personenkraftwagen der Marke Vaughn war die Irving Automobile Company.

Nach 1917[5] verliert sich die Spur des Unternehmens.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Highwheeler. Die Räder waren 38 Zoll groß. Damit eignete er sich gut für die damaligen schlechten Straßen. Der Zweizylindermotor kam von der Beaver Manufacturing Company. Er trieb über ein selbst entwickeltes Friktionsgetriebe die Hinterachse an.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1494 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1494 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 293 (englisch).
  3. Patent vom 11. März 1902 (englisch, abgerufen am 13. April 2019)
  4. Patent vom 27. Oktober 1902 (englisch, abgerufen am 13. April 2019)
  5. The Indianapolis News vom 30. Juni 1917 (englisch, abgerufen am 13. April 2019)