Vernon Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vernon Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1911
Auflösung 1911
Sitz Detroit, Michigan, USA
Leitung Vernon C. Fry
Branche Automobile

Vernon Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vernon C. Fry übernahm die Reste der 1910 aufgelösten Detroit-Dearborn Motor Car Company. 1911 gründete er das neue Unternehmen in Detroit in Michigan. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Vernon. Im März 1911 wurde alles an die Huron Motor Company verkauft.

Die Vernon Automobile Corporation verwendete ein paar Jahre später den gleichen Markennamen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur der 30. Er basierte auf dem Modell von Detroit-Dearborn. Das Fahrgestell hatte ebenfalls 284 cm Radstand. Der Vierzylindermotor leistete 30 PS. Das Karosserieangebot umfasste Tourenwagen, Demi-Tonneau, Roadster, Torpedo und Coupé. Der Neupreis betrug 1250 US-Dollar und lag damit 400 Dollar unter dem Preis des Detroit-Dearborn.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1499 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1675 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1499 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1675 (englisch).