Niagara Automobile Company (1915)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niagara Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1915
Auflösung 1916
Sitz Buffalo, New York, USA
Branche Automobile

Niagara Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen entstand 1915 in Buffalo im US-Bundesstaat New York. Es war ein Zusammenschluss der Mutual Motor Car Company, die als Sponsor bezeichnet wurde, und der Poppenberg Motor Company als Vertriebsgesellschaft. 1915 begann die Produktion von Automobilen in einem Werk von Crow-Elkhart in Elkhart in Indiana. Der Markenname lautete Niagara, evtl. mit dem Zusatz Four. 1916 endete die Produktion. Insgesamt entstanden rund 500 Fahrzeuge.

Weitere US-amerikanische Hersteller von Personenkraftwagen der Marke Niagara waren Niagara Automobile Company (1901), Niagara Motor Vehicle Company, Wilson Automobile Company und Niagara Motors Manufacturing Company.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Das Model C-16 hatte einen Vierzylindermotor von Lycoming. 88,9 mm Bohrung und 127 mm Hub ergaben 3153 cm³ Hubraum und 20 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 284 cm Radstand. Überliefert sind Tourenwagen mit fünf Sitzen und Roadster mit zwei Sitzen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1044 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1113 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1044 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1113 (englisch).