Karbach Automobile & Vehicle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karbach Automobile & Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1905
Auflösung 1908
Sitz Omaha, Nebraska, USA
Branche Kraftfahrzeuge

Karbach Automobile & Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A. T. Cajacob, Arthur P. Karbach, Richard L. Karbach und H. Wheelock gründeten 1905 das Unternehmen in Omaha in Nebraska. Es ging aus der Kutschenfabrik P. J. Karbach & Sons hervor, die bereits 1901 zu Testzwecken ein Nutzfahrzeug hergestellt hatte. 1905 begann die Produktion von Kraftfahrzeugen, wobei Personenkraftwagen die Ausnahme blieben. Der Markenname lautete Karbach. 1908 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell war ein Lastkraftwagen, der mit 1,5 Tonnen angegeben war.

Daraus wurde dann ein Omnibus für 20 Personen für Sightseeing entwickelt.

Der Pkw war ein Runabout.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 796 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 796 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 161 (englisch).