Wizard Motor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Wizard Motor Company war ein US-amerikanischer Motoren- und Automobilhersteller in Indianapolis (Indiana).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde von P. S. Florea, O. C. Forbes und E. H. Habig geführt. Es stellte von 1913 bis 1914 Ottomotoren her. Es waren V2-Motoren mit Luftkühlung. Die Leistung war mit 9 bhp (6,6 kW) Leistung angegeben. Abnehmer sollten Hersteller von Cyclecars sein. Dieser Motor war mit 160 US-Dollar relativ teuer.

Im Januar 1914 beschloss das Unternehmen, selber Cyclecars herzustellen. Das Kapital wurde zu diesem Zweck auf 50.000 Dollar aufgestockt. Der Motor hatte 85,725 mm Zylinderbohrung und 98,425 mm Kolbenhub. Das ergab 1136 cm³ Hubraum. Damit war das Hubraumlimit für Cyclecars überschritten.

1917 war noch ein Fahrzeug in Kalifornien registriert. Es trug die Seriennummer DL 3. Eine Quelle sieht das als Hinweis, dass mindestens drei Fahrzeuge entstanden.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Ray Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard Catalog of American Cars 1805–1942. Krause Publications, Iola 1985, ISBN 0-87341-045-9. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1563 (englisch).