Gaylord Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaylord Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1910
Auflösung 1913
Sitz Gaylord, Michigan, USA
Branche Automobile

Gaylord Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Frühjahr 1910 in Gaylord in Michigan gegründet. Guy Hamilton war wesentlich beteiligt. Ende 1910 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Gaylord. 1913 endete die Produktion.

Hamilton wechselte anschließend zur Alter Motor Car Company.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell erschien im Modelljahr 1911 und blieb bis zum Schluss im Sortiment. Es wurde Utility genannt. Der Vierzylindermotor leistete 35 PS Leistung. Typisch für die damalige Zeit war die Thermosiphonkühlung. Das Fahrgestell hatte 284 cm Radstand. Der gewöhnliche Aufbau war ein viersitziger Tourenwagen. Er konnte leicht umgebaut werden zu einem Sechs- oder Achtsitzer oder zum Warentransport. Von diesem Modell entstanden mehr als 350 Fahrzeuge.

Ab 1912 gab es zusätzlich eine zweite Modellreihe. Die Fahrzeuge hatten identische Fahrgestelle mit 269 cm Radstand. Die Vierzylindermotoren mit OHV-Ventilsteuerung unterschieden sich in der Leistung. Das Model D hatte einen Motor mit 28/30 PS und war als Demi Tonneau mit vier Sitzen karosseriert. Für das Model R waren 20/25 PS angegeben und für das Model S 30 PS. Beide waren zweisitzige Roadster.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1911–1913 Utility 4 35 284 Tourenwagen 4-sitzig und 6-sitzig und 8-sitzig
1912–1913 Model D 4 28/30 269 Demi Tonneau 4-sitzig
1912–1913 Model R 4 20/25 269 Roadster 2-sitzig
1912–1913 Model S 4 30 269 Roadster 2-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 632 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 610 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 632 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 610 (englisch).