Big Four Flyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Big Four Flyer war eine US-amerikanische Automarke.[1]

Markengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harry Arnstein aus Dayton in Ohio stellte 1908 einige Automobile her. Der Markenname lautete Big Four Flyer. Am 18. Juni 1908 berichtete die Zeitung The Auto World, dass Arnstein Pläne zur Unternehmensgründung und zum Bau einer Fabrik hatte. Es ist unklar, ob dies umgesetzt wurde. 1908 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge hatten Vierzylindermotoren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 125 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 125 (englisch).